Über Lilli Green

Scandic Berlin Potsdamer Platz Zimmer im Frühling-Design

Der Umwelt zuliebe: Das Scandic Berlin Potsdamer Platz auf „Mission Nachhaltigkeit“

Die Realität in vielen Hotels sieht wahrscheinlich in etwa so aus: Die Reste vom exquisiten Drei-Gänge-Menü landen direkt im Müll, exotische Produkte aus fernen Ländern werden über sagenhaft lange Transportwege angeliefert und die Zimmer sind so gar nicht Allergiker-freundlich mit Teppich ausgelegt. Dass das auch anders geht, demonstriert die Hotelkette Scandic. Bereits 1993 hat sie ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept entwickelt, für das sie 2014 als erste Hotelgruppe für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert war. Welche Maßnahmen sich hinter dem Konzept verbergen und ein Hotel grüner machen, wollen wir uns am Beispiel des Scandic Berlin Potsdamer Platz mal etwas genauer ansehen.

Scandic reduziert Müll.

Wo immer es möglich ist, wird auf Einwegverpackungen verzichtet. Anstelle von Seifenpäckchen oder kleinen Shampoo-Flaschen, die früher oder später eh weggeworfen werden, gibt es fest installierte Seifenspender, die mit Produkten der Naturkosmetik-Marke FACE Stockholm befüllt werden. Zudem ist Mülltrennung ein zentrales Thema im Scandic Berlin Potsdamer Platz – und das nicht nur hinter den Kulissen: Spezielle Mülleimer mit drei Fächern regen bereits in den Hotelzimmern dazu an, den Müll zu sortieren. Dank solcher Tricks sammeln sich pro Nacht bei einem Gast nur noch 0,35 Kilogramm unsortierter Müll an.

Scandic recycelt.

Wenn ein Gast im Scandic Berlin Potsdamer Platz sein Menü nicht aufisst, werden seine Speisereste auf sinnvolle Weise weiter verwertet: Aus ihnen wird nämlich Strom hergestellt. Auch Fettreste aus der Fritteuse werden aufbereitet und landen als Biodiesel im Tank von so manchem Fahrzeug. Auch in den Zimmern, sogenannten Eco Rooms, sind die verwendeten Materialien zu 90 Prozent recycelbar, denn sie müssen hinsichtlich Herstellung, Transport, Lebensdauer, Wartung und Wiederverwertung bestimmte Kriterien bezüglich ihrer Energieeffizienz und Nachhaltigkeit erfüllen. Und da Teppich absolute Staubfänger sind, gibt es hier nur Allergiker-freundliches Parkettlaminat.

Scandic legt Wert auf Regionalität und Energiesparen.

Gutes liegt oft ganz nah, das weiß auch Scandic. Aus diesem Grund werden für die A-la-carte-Gerichte vorrangig Produkte aus der Region und der jeweiligen Saison verwendet, zudem gibt es ausschließlich Fair Trade-Kaffee und Tee. Beim Wasser setzt Scandic auf eigens aufbereitetes Leitungswasser, welches dem Gast in Flaschen aus recyceltem Glas serviert wird. Wenn im Scandic Berlin Potsdamer Platz am Abend die (Energiespar-) Lampen angehen, fließt nur hundertprozentiger Ökostrom von Greenpeace Energy aus regenerativen Quellen.

Scandic produziert Honig im Einklang mit der Natur.

Ein besonderes Highlight befindet sich auf dem Hoteldach, dort summt und brummt es nämlich kräftig. Sieben Bienenstöcke mit etwa 350.000 Bienen haben seit 2011 hier in luftigen Höhen ihre Heimat und werden von Imker Dr. Marc-Wilhelm Kohfink (Imkerei am Pflanzengarten) gehegt und gepflegt. Die Bienen, die zum Nektarsammeln von hier aus täglich unter anderem zum Park am Gleisdreieck oder zum nahegelegenen Tiergarten losfliegen, produzieren Scandics eigenen Honig „Bee Amongst Friends“. Dank der besonders hohen Qualität des Honigs wurde er mit dem Bio-Siegel ausgezeichnet. Er wird als Give-Away an die Gäste verteilt, ist im hoteleigenen Shop erhältlich und wird an der Bar zum Süßen von Tee oder in der Küche zum Kochen verwendet. Um den gesamten Honigbedarf des Hotels (beispielsweise beim Frühstück) zu decken, bräuchte man übrigens deutlich mehr als eine Million Bienen. Warum das nicht geht, liegt wohl auf der Hand und deshalb bleibt es bei 350.000 Bienen, die das süße Schmankerl produzieren.

Im Scandic Berlin Potsdamer Platz lässt es sich dank der aufgeführten „grünen“ Tricks also mit gutem Gewissen entspannen. Alle Maßnahmen, die das Hotel umweltfreundlicher machen, sind so konzipiert, dass sie den Komfort des Gastes nicht beeinträchtigen, sondern bereichern – und viele kommen genau deshalb her.

Und dies können unsere Leser ganz exklusiv für sich selbst erleben. Wir verlosen eine Übernachtung im Scandic Berlin Potsdamer Platz für zwei Personen inkl. Frühstück und einem kleinen Honig-Give-Away! Schreibt uns einfach ein Kommentar, was euch an der Philosophie von Scandic besonders gefällt und warum ihr gerne mal dort übernachtet würdet. Unter allen Kommentaren ziehen wir am 08. Oktober den Gewinner. 

, ,

14 Kommentare zu Der Umwelt zuliebe: Das Scandic Berlin Potsdamer Platz auf „Mission Nachhaltigkeit“

  1. Nicole 24/09/2015 at #

    Nach dem Lesen des Artikel, gibt es eigentlich nichts, was mir nicht gefällt:
    Produkte aus der Region, Fair-Trade, Recycling, Strom aus Essensresten (genial!) und Bienen (HURRA!)…
    So sollten eigentlich alle Unternehmen arbeiten (nicht nur Hotels). Es ist mal an der Zeit, dass wir aufwachen und der Umwelt mehr Bedeutung schenken.
    Nur zu gerne würde ich mir das mal anschauen und dabei gleich mal wieder das tolle Berlin erkunden!

  2. Kathrin 24/09/2015 at #

    Ganz ehrlich, ich kann mich nicht nur für einen Grund entscheiden – ich würde mir sehr gerne von all den tollen Ideen persönlich ein Bild machen! Keine Einwegverpackungen, Mülltrennung im Zimmer, Verwertung von Speiseresten, regionale und saisonale Produkte, Honig von Bienen am Dach (!!) – das alles lässt mein Reiseherz höher schlagen :D

  3. Marika Neumann 24/09/2015 at #

    Hallo liebes Lilligreen-Team!
    Natürlich ist das ganze Konzept grosse Klasse und lobenswert.
    Es ist schön, wenn sich ein Unternemen, Betrieb eine solche Nachhaltigkeit zu Herzen nimmt.
    Aber ein Punkt gefällt mir besonders gut.
    Die Bienen!
    Sie sind so wichtig. Auch oder vor allem in der Stadt.
    Ohne sie würde es nicht gehen. Wir müssen ihnen mehr Orte und Vielfalt zur Verfügung stellen. Keine Monokultur und auch keine Angst haben.
    Dafür eine ganz großes Herzenslob!
    Liebe Grüße, Marika

  4. Sina-Marie Frank 24/09/2015 at #

    BioHotels sind wie ein weiteres Wohnzimmer. Hier kann bedenkenlos gegessen und entspannt werden.
    Wenn in der Hauptstadt ein Hotel b(es)uchen, dann wohl mit lecker Honig vom Dach!
    Grüßle,
    Sina-Marie

  5. Peggy 24/09/2015 at #

    Also das ist doch verdammt klasse, was die machen. Da würd ich gern übernachten :) Nachhaltig produzierte Holzmöbel wären noch klasse ;)

  6. Bardi 24/09/2015 at #

    Ich finde ehrlich gesagt besonders den Fokus auf Mülltrennung im Hotelzimmer sehr wertvoll und gut. Oftmals braucht es eben nur Kleinigkeiten wie einen dreigeteilten Mülleimer, um jedem einzelnen klar zu machen, dass man noch vieles verbessern kann und auch jeder seinen eigenen, kleinen Beitrag dazu leisten kann und auch sollte.

    Alle weiteren Aktionen, gerade auch die Bienen, sind natürlich auch sehr gut, aber für mich machen es die kleinen Dinge, die jeder ohne Weiteres leisten kann.

  7. Steffi 24/09/2015 at #

    Ist die Bettwäsche dort auch aus Biobaumwolle? ;) Wenn ja würde ich sehr gerne Anlauf nehmen und mit Wonne ins Hotelbett hüpfen (ok, ich würde es auch gerne tun, wenn sie es nicht ist)
    Jedenfalls würde ich es sehr gerne testen! Ein Wochenende zu zweit dort- fetzt bestimmt, wir benutzen auch vegane Kondome, echt jetzt, versprochen.:-)

  8. Sabrina 27/09/2015 at #

    Ach das klingt ja alles super.
    Und da ich sowieso auf der Suche gewesen bin, nach einem passenden Hotel für ein Wochenende in Berlin würde das richtig gut passen. ;-)

  9. Evelyn 07/10/2015 at #

    Ich finde die ganze Philosophie von Scandic einfach nur traumhaft! Besonders gefällt mir das Müllreduzieren, das Verwenden von Fair-Trade-Lebensmitteln und das mit den eigenen Bienen :) Obwohl, die anderen Punkte sind auch ganz toll.

    Ich hoffe, es werden noch viele Menschen von diesem Hotel inspiriert und es werden mehr solcher Konzepte umgesetzt!

    Ganz liebe Grüße

  10. Ricardo 08/10/2015 at #

    Ein wundervolles Konzept! Strom aus Speiseresten finde ich besonders interessant! Dieser Beitrag hat mich wirklich neugierig gemacht auf dieses Hotel. Vielen Dank dafür!

  11. Anne 09/10/2015 at #

    Was für eine ästhetische wohlfühloase inmitten der Stadt! Und dann auch noch ökologisch orientiert und nachhaltig, das ist die Zukunft.
    Ich würde so gern meinem Liebsten eine Freude machen (und mir auch ;) )

  12. Lilli Green 09/10/2015 at #

    Vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare. Wir freuen uns sehr, dass euch das Scandic so gut gefällt. Wir waren selbst einmal dort und es ist wirklich eine Berlin-Reise wert dieses Hotel mal persönlich zu erleben.

    Die Übernachtung ist nun verlost – Kathrin darf es gerne erkunden! Wir wünschen dabei viel Freude und ein tolles Berlin-Erlebnis!

  13. Franz Fuchs 13/10/2015 at #

    Scandic ist eine tolle Idee!!! Schade, dass sie nicht sittingwood Möbel verwendet haben.

    http://www.sittingwood.de

  14. Toller Bericht und tolle Infos.

    Mit nachhaltigen Grüßen

Schreibe einen Kommentar