Über Lilli Green

30_web-2-breedchristien-meindertsmachairphoto-by-studio-aandacht-1

Designerstuhl aus Flachs gewinnt Dutch Design Awards

Die Niederländische Designerin Christien Meindertsma hat mit dem FLAX Chair einem Stuhl aus Flachs und einem biologisch abbaubaren Kunststoff aus Milchsäure (PLA) entwickelt. Mit diesem Entwurf gewann sie den Dutch Design Awards 2016. Laut Jury sei es ein perfektes Beispiel für zeitgenössisches Handwerk und „weit mehr als nur ein neuer Stuhl“.

Flachs ist eine alte Kulturpflanze, die bereits vor 6000 bis 8000 Jahren von den Sumerern und Ägyptern angebaut wurde. Funde belegen die Verwendung der Flachsfaser sogar bereits in der jüngeren Steinzeit. Flachs ist im letzten Jahrhundert durch den Import von Baumwolle und in jüngerer Zeit durch die Verwendung synthetischer Fasern als Faserpflanze völlig in den Hintergrund getreten. Heute findet der Anbau speziellen Faserleins vor allem in Russland, Belgien, Holland und Frankreich statt. Doch gewinnt der Flachs auch in Mitteleuropa als nachwachsender Rohstoff heute wieder zunehmend an Bedeutung. (Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Forschung)

Die Designerin hat jahrelang mit den Eigenschaften von Flachs experimentiert und zu diesem Zweck sogar einen Bauernhof gekauft um Anbau und Verarbeitung des Materials zu optimieren. Der Stuhl ist aus kurzen Flachs-Fasern gemacht. Das ist außergewöhnlich, weil die Fasern im Gegensatz zu langen Flachsfasern nicht hochwertig sind. Die kurze Flachs-Faser wird normalerweise als Isolationsmaterial genutzt.

Für die Entwicklung hat die Designerin mit den Unternehmen Label Breed und Enkey zusammengearbeitet um ein produktionsfähiges Produkt herzustellen. Im Prinzip wäre es möglich aus dem Material eine ganze Möbellinie zu entwickeln. Bis jetzt ist der Stuhl ein Prototyp, nächstes Jahr geht er in die Produktion.

 

, , , , ,

Teile Dich mit!

Schreibe einen Kommentar