Über Lilli Green

Gravity Light – Eine geniale Lampe für Entwicklungsländer

Konzepte und auch fertige Produkte gibt es mittlerweile viele. Alle haben sehr gute Ansätze, wenn es um das Design und die Funktion geht. Die Meisten funktionieren mit Solar, mache auch mit einer Kurbel. Alle sollen für Menschen in Entwicklungsländern eine Alternative zur Öl-Lampe oder dem klassischen Feuer bieten. Denn zum einen bedeuten das Öl, Petroleum oder Gas regelmäßige Ausgaben und zum anderen verursachen die sie erhebliche CO2 Emissionen.

Problematisch bei den meisten Solar-Alternativen ist zum einen die Funktion in der Dunkelheit, zum anderen der Akku, der naturbedingt eine überschaubare Lebensdauer hat und am Ende Sondermüll darstellt. Mit dem GravityLight scheint die Lösung gefunden zu sein und diese ist wie so oft, gleichermaßen einfach wie genial. Die Erfindung stammt von deciwatt.org, einer Forschungsinitiative für Low-Power-Geräte, die wiederum von therefore.com initiiert wurde. Das Gerät wird mit einer Tasche geliefert, die mit Sand, Wasser oder Erde gefüllt werden und so als Gewicht fungiert. Das System ähnelt dem einer alten Pendel-Uhr. So sorgt das eingehängte Gewicht durch seinen Zug nach unten für ca 30 Minuten Licht. Aufgrund des Fehlens von Batterien fällt zudem ein großer Kostenpunkt weg, Sondermüll wird vermieden und der Verschleiß deutlich minimiert. Alles Weitere erklären die Designer im Video.

, , , , , ,

4 Kommentare zu Gravity Light – Eine geniale Lampe für Entwicklungsländer

  1. Wezero Melat 21/12/2012 at #

    Eine brilliante Idee. Wenn das Gerät noch optisch ein bisschen ansprechender gestaltet wäre, würde ich es mir ins Wohnzimmer hängen.

    Wird sofort “geshared”.

  2. Yvonne 23/12/2012 at #

    Wow, das ist mal wirklich eine geniale Idee. Besonders, dass die Lampe jetzt nur 10$ kostet und in Massenproduktion sogar nur 5$ kosten soll. Nicht weniger genial ist, dass dort auch Anschlüsse für andere Geräte sind. Wünsche den beiden alles gute :-)

  3. Raphael 21/01/2013 at #

    Wow, ein wirklich tolles Teil und eine wirklich tolle Webseite.

    Sorry, für diesen Kurzkommentar, aber ich werde mir die gesamte Webseite noch sehr genau ansehen und mit großer Wahrscheinlichkeit in meinem Blog darüber berichten. Die Seite biete wirklich viel an Informationsmaterial, das im EZA-Bereich wichtig sein könnte. Danke für diese interessanten Inhalte!

  4. Jens-Volker Haupt 23/03/2013 at #

    GravityLight hat mir gemailt, dass die Lampen z. Zeit noch nicht lieferbar sind.Interessenten werden in einer Liste vorgemerkt und zeitnah kontaktiert. Die ersten Lampen werden vorraussichtlich Ende des Jahres käuflich sein.

Hinterlasse eine Antwort