Über Lilli Green

Lilli Green 2.0

Es ist davon auszugehen, dass es sich hierbei um den wohl längsten Beitrag in der Geschichte von Lilli Green handelt. Nein, es geht nicht um Schokoriegel oder Pralienen, aber spannend und ein bißchen weltbewegend ist es dennoch! Ein Artikel dieser Länge ist nicht so leicht und schnell geschrieben wie die bisherigen Beiträge auf LilliGreen.de und ich hoffe damit die Fastfood-Text/Bild verwöhnten Leser mit dieser vegetarischen-Text-Frikadelle nicht gleich abzuschrecken und hoffe sie lesen weiter! Also wie gesagt, ein Beitrag dieser Länge, besonders wenn es nicht regelmäßig vorkommt bedarf etwas mehr Struktur und damit Vorbereitung. Meine Vorbereitung sah so aus, dass ich mir eine Liste mit acht Stichpunkten zurechtgelegt habe, die ich allesamt in diesem Beitrag ansprechen werde versuche anzusprechen.

Dem ein oder anderen ist es vielleicht schon aufgefallen, hier hat sich optisch was verändert! Der ein oder andere wird jetzt sagen, boah krass, stimmt ja! Hab ich noch garnicht gemerkt, haha. Aber es stimmt. Viel zu lange schon geplant, jetzt ist es endlich soweit. Zwischenfrage: Gefällt es euch? Doch nicht nur optisch hat sich was getan auch inhaltlich ist mit Veränderung zu rechnen. Das liegt daran, dass ich nicht mehr alleine hinter den Artikeln stehe sondern tatkräftige Unterstützung angefordert habe. Unter Team könnt ihr euch einen Überblick verschaffen und erfahren wer in Zukunft hinter den Beiträgen steckt. Sagen wir also alle zusammen: “Hallo Lilli Green Team!”.

Mit den neuen Schreiberlein geht auch eine Erweiterung der Kategorien einher. Die bekannten Kategorien (Design, Architektur, Technik, Materialien) bleiben natürlich erhalten, werden aber u.a. durch Infos wie Veranstaltungen, Selbermachen/DIY, Produkte und weitere Unterpunkte erweitert. Die Alten Artikel werden im Laufe der Zeit (einen Teil habe ich schon) den neuen Kategorien angepasst um ein Stöbern im Archiv zu erleichtern.

Optisch und inhaltlich hat sich also was verändert. Was passt demnach besser dazu als eine Auszeichnung? Nichts. Eben. Und deshalb freuen wir uns alle zusammen über die Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (ganz unten rechts kann der Banner bestaunt werden). Sagen wir also alle zusammen: “Herzlichen Glückwunsch Lilli Green!”

In der Überschrift ist von 2.0 die Rede. Das könnte jetzt einfach mit “Relaunch” abgetan werden, reicht aber nicht. Den 2.0 steht u.a. für Community und user generated content. Also ist jeder aufgerufen regelmäßig Kommentare, Meinungen und Vorschläge abzugeben und sich mit Lilli Green über Facebook und twitter zu vernetzen. Darüber hinaus wird es einen regelmäßigen Newsletter geben, der euch über die wichtigsten Neuigkeiten auf dem laufenden Hält.

Bevor ich zum Schluss komme habe ich noch eine Bitte. Unter jedem Artikel seht ihr einen Button mit dem Namen Flattr!. Die ein oder anderen kennen es evtl. schon aber dennoch sei es kurz mit den Worten von stefan-niggemeier erklärt:

“Flattr ist ein mit viel Sympathie und noch mehr Skepsis begleiteter Versuch, ein einfaches und faires Bezahlsystem für Online-Inhalte zu etablieren. Das Prinzip geht so: Man meldet sich bei Flattr an und legt einen Betrag fest, den man monatlich für Online-Inhalte ausgeben will. Dann klickt man immer dort, wo einem etwas gut gefällt, auf den Flattr-Button. Am Ende des Monats wird die vorher festgelegte Gesamtsumme auf die angeklickten Dinge verteilt. Wer 20 Euro ausgibt und zehnmal etwas geflattrt hat, spendet so je 2 Euro. Bei jemandem, der sich für 10 Euro im Monat entscheidet und hundertmal flattrt, ist jeder Klick auf den Knopf 10 Cent wert.”

Das Flattr Plugin zerschießt aktuell leider einige Funktionen. !Als ob das neue Design das nicht schon genug getan hätte! Bis das Problem behoben ist, muss es ohne Flattr weiter gehen.

So. Habt ihr auch alle fleißig mitgezählt? Um ehrlich zu sein waren das bisher nur fünf der angekündigten acht Punkte. Doch habe ich mich beim schreiben dafür entschieden, die jetzt noch fehlenden Punkte an anderer Stelle zu verarbeiten. Dies habe ich mir für die nächsten Tage fest vorgenommen, um alle Neugierigen nicht allzulange warten zu lassen! Jetzt komme ich aber erstmal zum Ende mit der letzten kleinen Bitte um Verbreitung der frohen Botschaft. :-)

,

3 Kommentare zu Lilli Green 2.0

  1. lisa 14/06/2010 at #

    WOW- lilligreen in neuem look!
    das war vielleicht ne arbeit, aber gelohnt hat sich´s*
    GRATULATION zur AUSZEICHNUNG!!!

  2. Mike 22/06/2010 at #

    Ich habe es auf jeden Fall in sehr lästiger Form gemerkt, dass sich Lilli Green verändert hat. Eine ganze Weile lang war nämlich (so vermute ich) euer Feed zerschossen. Es kam nur noch Text in meinem Feedreader an, und in den Postings inklusive & vor “VideoPodcast Berlinordik” waren selbst wenn man die Seite direkt aufruft zwar Rahmen zu sehen, in denen die Bilder hätten stehen sollen, aber die Bilder sind trotzdem nicht da.

    Wiegesagt, nach dem Podcast-Beitrag zu BerliNordik hat sich das wieder geändert – ich hoffe es bleibt so, denn ich lese sehr gerne die Beiträge von LilliGreen, aber wenn dann eben das alles-sagende Bild fehlt ist es witzlos.

  3. Leo 23/06/2010 at #

    Hi Mike,
    leider ist beim installieren des neuen Designs einiges nicht so gelaufen wie es hätte sollen. Das beinhaltet Feed und eben Bilder. Einige alte Artikel weisen noch teilweise Fehler auf, werden aber mit der Zeit korrigert. Der Feed sollte jetzt auf jeden Fall wieder funktionieren. Witzlos soll es somit nicht werden/bleiben!!

Hinterlasse eine Antwort