Über Lilli Green

Green School / Earthship School Uruguay Michael Reynolds

Michael Reynolds baut die erste Earthship-Schule Argentiniens

Der amerikanische Architekt Michael Reynolds hat in den 70er Jahren das Konzept der Earthships entwickelt. Inzwischen hat er mit seiner Firma Earthship Biotecture weltweit Tausende sogenannter Erdhäuser gebaut, bei denen die Themen Nachhaltigkeit und Upcycling ganz groß geschrieben werden. Die energieautarken Gebäude werden mit passiver Solarwärme geheizt, sammeln Regenwasser, und erzeugen selbst Strom aus Wind oder Sonne. Sie bestehen aus natürlichen Baustoffen sowie recycelten Materialen, beispielsweise aus mit Erde gefüllten Autoreifen. Damit sie gut isoliert sind, werden sie oft ein Stück weit in die Erde versenkt – es sind also Erdhäuser im wahrsten Sinne des Wortes. Zum Konzept gehört auch, selbst biologische Lebensmittel anzubauen.

Die Architektur der Earthships entspricht dem Grundsatz des „radikal nachhaltigen Lebens“ von Michael Reynolds. Und dennoch müssen die Bewohner der Erdhäuser keine Abstriche beim Design machen: Auch wenn die Gebäude sehr ungewöhnlich aussehen und teilweise ein wenig an Höhlen erinnern, ist doch jedes Earthship ein kleines Kunstwerk. Und Michael Reynolds hat eine Mission: Er will sein Baukonzept und das Thema nachhaltiges Leben weiter verbreiten. In seiner Earthship Academy vermittelt er deshalb die Earthship-Philosophie und bringt Menschen die Prinzipien des nachhaltigen Bauens näher.

Earthship-Pionier Michael Reynolds

In Argentinien entsteht eine grüne Grundschule nach den Earthship-Prinzipien

Dabei hat er auch und vor allem die nächste Generation im Blick: Sein neustes Projekt ist die erste nachhaltige Grundschule Argentiniens. 400 Kilometer von Buenos Aires entfernt, in Mar Chiquita, soll diese „grüne Schule“ ab März in nur 7 Wochen aus recycelten bzw. umfunktionierten Materialien entstehen. Neben Reifen sind das auch Flaschen aus Glas oder Plastik sowie Getränkedosen. Reynolds und sein Team aus über 100 freiwilligen Helfern aus aller Welt errichten die Schule in Zusammenarbeit mit Una Escuela Sustentable, einer Organisation, die in jedem lateinamerikanischen Land eine nachhaltige staatliche Schule bauen möchte. Später sollen Schüler dort über Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Recycling lernen und mit ihrem Wissen so zu nachhaltiger Veränderung in ihrem Umfeld beitragen. Ein ähnliches Projekt ist übrigens die Green School auf Bali, die wir besucht und über die wir berichtet haben. Auch hier stehen nachhaltiges Bauen und grüne Bildung im Mittelpunkt.

Unterstützer gesucht!

Michael Reynolds und Una Escuela Sustentable haben im Jahr 2016 bereits eine Earthship-Schule in Uruguay errichtet. Dort wurden beeindruckende 2000 gebrauchte Autoreifen, 5000 Glasflaschen, 8000 Aluminiumdosen sowie 2000 Quadratmeter Pappe verbaut, die von Anwohnern und 200 Freiwilligen gesammelt worden waren. Etwa 60 Prozent der verwendeten Baustoffe waren Recyclingmaterialien. Wenn ihr so wie wir begeistert von der Idee und dem Konzept seid, könnt ihr helfen: Für sein aktuelles Projekt in Mar Chiquita sucht Michael Reynolds auf Indigogo noch Unterstützer!

Bilder via: http://unaescuelasustentable.com
Mehr Infos:
https://www.earthshipglobal.com/
https://www.worldcrunch.com/green-or-gone-1/in-uruguay-a-sustainable-school-built-with-cans-and-tires
https://inhabitat.com/earthship-pioneer-michael-reynolds-is-building-the-first-sustainable-school-in-argentina/

Lust auf nachhaltiges Design? Schau vorbei im Lilli Green Shop!

 

, , , , , , ,

Teile Dich mit!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .