Über Lilli Green

preloved fashion

Ein Trend aus der Modewelt: Preloved Fashion.

Preloved Fashion steht tatsächlich für vorgeliebte Kleidung oder viel mehr für benutze bzw. getragene Kleidung. Sei es Vintage Designer Ware, Retro-Second-Hand, Schuhe oder Kinderkleidung – preloved Fashion wird immer mehr zum Trend. In der Hauptstadt Berlin lässt sich dieser schon seit geraumer Zeit auf Flohmärkten und trendy Second-Hand-Läden für Groß und Klein beobachten, und nun hält er auch Einzug in die Online-Welt.

Da ist zum Beispiel kirondo – ein neuer Online-Second-Shop für gebrauchte Kinderkleidung. Das besondere an kirondo  ist, dass man ganz einfach und ohne Aufwand oder Kosten Kleidung verkaufen und genauso einfach Kinderkleidung kaufen kann. Da Kinder ständig aus ihrer Kleidung herauswachsen, wissen viele Eltern gar nicht wohin mit der Kleidung. Bei kirondo kann man sich kostenlos eine Tüte bestellen, diese mit gebrauchter Kinderkleidung befüllen und zurückenden. kirondo stellt die Artikel online und zahlt den Kunden aus. So kann man die Kleidung einfach und schnell wieder in den Wertekreislauf einbauen.

Dadurch das keine neue Kleidung produziert werden muss, schont man Baumwoll- und Wasserressourcen und vermindert den Ausstoß von CO2 . Der große Wasserverbrauch bei der Produktion von Kleidung ist eine große Belastung für unsere Umwelt. Das Recyceln von 1kg Kleidung verringert den Wasserverbrauch um ca. 6000 Liter. Baumwolle ist eine der am meisten beanspruchten Ressourcen der weltweiten Textilindustrie. Durch das Recyceln gebrauchter Kleidung werden Baumwollplantagen maßgeblich entlastet. Die Textilindustrie trägt einen Großteil zum weltweiten CO2 Ausstoß bei. Die Produktion eines T-Shirts verursacht 1,5-3,6kg CO2. Recycling verringert diesen Wert um 85-90%.

Zusätzlich dazu spendet kirondo  5% des Betrags, den es auszahlt an einen Spendenpartner. Mittlerweile sind es 6 verschiedene Spendenpartner (das Kinderhilfswerk, Make-A-Wish-Deutschland e.V., Rock Your Life Deutschland e.V., Straßenkinder e.V., die Arche und der WWF), von denen kirondo jeweils ein tolles Projekt unterstützt.

Das finden wir sehr unterstützenswert!

, , , , , ,

2 Kommentare zu preloved fashion

  1. Julia 05/03/2014 at #

    Was früher eher was für “arme Leute” war, ist heute ein nachhaltiger Trend, der viele Vorteile mit sich bringt: Der Kauf von Second-Hand Mode. Ich bin auch ein großer Fan von preloved Fashion, nur ganz selten kaufe ich mir neue Kleidungsstücke. Kleiderkreisel ist ein heißer Tipp für alle, die das Konzept einmal ausprobieren wollen. Dort kann man die Kleidung entweder direkt kaufen/verkaufen oder auch untereinander tauschen. Den kirondo Online Shop kannte ich bis jetzt nicht, aber toll dass 5% des Erlöses gespendet werden. Gerade bei Kinderkleidung lohnt sich der Kauf von Second-Hand-Kleidung, da die Kleinen schnell aus ihren Sachen wieder rauswachsen.

  2. Mulan 08/03/2014 at #

    Das erinnert mich an etwas, das ich im Geomagazin gelesen habe, nämlich dass es in Hamburg eine “Kleiderei” gibt, in der man Kleidung ausleihen kann, wie man in einer Bücherei Bücher ausleihen kann, vor allem Kleidungsstücke, die man sich sonst nicht kaufen würde, die man aber zu bestimmten Anlässen gerne trägt. Das ist zwar nicht ganz das gleiche, aber die Idee ist ähnlich gut

Hinterlasse eine Antwort