Design Eco-Fashion Upcycling

Airpaq – die geniale Idee hinter den Upcycling Design Taschen

Aus alten Autoteilen werden Taschen und aus Airbags werden Backpacks – das klingt irgendwie nach der Science-Fiction der Kreislaufwirtschaft. Doch das nachhaltige Taschenlabel Airpaq macht es möglich, und der Name ist dabei Programm: die Rucksäcke und Rolltops von Airpaq werden tatsächlich aus alten Airbags und Autogurten produziert.

Alles zur Airpaq Rolltop-Verlosung unten im Beitrag!

Die Erfolgsgeschichte des jungen Kölner Unternehmens ist ein Beweis dafür, dass Upcycling-Design durchaus Potenzial hat. Gerade Airbags und Autogurte sind ein geniales Material zum Upcycling: Sie unterliegen höchsten Sicherheitsstandards und sind deshalb extrem robust produziert worden. Kleinste Mängel führen zu einer Ausmusterung, was für das Team von Airpaq dann als Material für ihre schicken, strapazierfähigen Taschen verwendet werden kann.

Airpaq-Gründer Michael Widmann und Adrian Goosses (c) Airpaq

Inspiration vom Autoschrottplatz

Adrian Goosses und Michael Widmann, die Gründer von Airpaq, kam die Idee während ihres Studiums in Rotterdam, als sie für ein Recycling-Projekt einen Autoschrottplatz besuchten. Nachdem sie die Ursprungsidee hatten, Taschen aus alten Airbags und Autogurten zu produzieren, brachten sie sich selbst mit Youtube-Videos das Nähen bei, um die ersten Prototypen entwickeln zu können. Jetzt haben sie schon mehrere Hunderttausend Sitzgurte und Airbags in schlichte Upcycling-Design-Rucksäcke verwandelt. Dafür arbeiteten sie anfangs deutschlandweit mit Schrottplätzen zusammen, um die benötigten Airbags und Autogurte einzusammeln. Mittlerweile bekommen sie ausgemusterte Airbags und Gurte, die für die Autos nicht nutzbar sind, weil sie die strengen Sicherheitsstandards nicht erfüllen, auch direkt von den Herstellern.

Gurtschlösser werden zu Rolltop-Verschlüssen

Ein aussagekräftiges Element bei den Airpaqs sind die Gurtschlösser, die für die Rolltops als Verschluss Verwendung finden. Das ist nicht nur eine praktische Erfindung, sondern auch ein sichtbares Upcycling-Design-Statement, aus Altem Neues zu erschaffen. Die Idee, Materialien vor der Verschwendung zu retten, gehört zum Kern des Unternehmens und wird mit viel Liebe zum Detail und in hochwertiger Handarbeit umgesetzt. Und das Aufregende an dem Produkt: Bei dieser Tasche macht es wirklich „Klick“!

Herausforderungen der Upcycling-Produktion

Während Airbags und Gürte jetzt direkt von den Zulieferunternehmen kommen, werden die Gurtschlösser werden weiterhin in Deutschland auf Schrottplätzen gesammelt. Da die Produktion der Airpaqs weiter gewachsen ist und dafür nur bestimmte Gurtschloss-Modelle Verwendung finden, ist es mittlerweile zur Herausforderung geworden, genügend Gurtschlösser zu sammeln. Dieser Zustand legt eine der größten Herausforderungen beim Upcycling offen: die Unvorhersehbarkeit der Materialquellen. Manchmal gibt es einen Überschuss, dann gibt es wieder zu wenig. Auch für das Upcycling-Material wird übrigens gezahlt, letztendlich handelt es sich auch als Abfallprodukt noch um hochwertige Ressourcen.

Eine faire Herstellung in Rumänien

Airpaq produziert ihre Rucksäcke in einer Näherei in Rumänien, die nur 20 Kilometer von einem großen Hersteller für automobile Sicherheitssysteme entfernt liegt. Dies ermöglicht kurze Transportwege, auch wenn die Produkte später noch einmal nach Deutschland gebracht werden müssen. Rumänien als Produktionsstandort hat für Airpaq eine große Bedeutung: Die Näherei wurde vor längerer Zeit von der Familie des Airpaq-Mitgründers Michael aufgebaut. Adrian, der zweite Co-Gründer, hat mütterlicherseits Wurzeln in der Region in Rumänien. Die Verbindungen zu der Produktion sind eng und familiär, die Gründer verbrachten längere Zeit in Rumänien, um die Produktionsanfänge der Airpaqs zu begleiten.

Den Näherinnen werden faire Arbeitsbedingungen geboten und es wird nach umweltfreundlichen Standards hergestellt. Die Näherei unterliegt dem „Global Recycling Standard“, aber es gibt eben kein Siegel für Upcycling-Produkte, sodass Airpaq gezwungen ist, sein Nachhaltigkeits-Engagement selbst transparent und sichtbar zu machen. Dies macht das Unternehmen, indem es seine Preise transparent macht und jede Menge Details über die Produktion verrät.

Awardgewinnende vegane Taschen

Veganer aufgepasst: Die Taschen von Airpaq sind ‚PETA-Approved Vegan‘ und gewannen vor ein paar Jahren den Vegan Produkt Award in der Kategorie „bester Rucksack“. Es werden eben keine tierischen Produkte für die Herstellung verwendet. Auch andere Preise wie den Deutschen Nachhaltigkeitspreis hat Airpaq bereits erhalten.

Special Editions unterstützen den Pride und die Orca-Rettung

Die Special Edition Pride-Rolltop kommt mit einem dezenten, aber aussagekräftigen Regenbogenkreis auf dem Rücken. Gespendet wird bei den Pride-Edition von Airpaq an den Colognepride e.V. Der Special Edition „Orca Rolltop“ ist ein schlichter, schwarzer Rolltop und Airpaq-Klassiker, der mit einem verspielten Orca-Design auf der Seite des Rucksacks versehen ist. Eine Trinkflasche aus Edelstahl im Seitenfach mit der Botschaft „refuse, reduce, reuse, refill, repair, regift, recycle, repeat“ gehört zur Rucksack-Ausstattung dazu. Entworfen wurde das Design vom Meeresbiologen und Umweltschützer Robert Marc Lehmann und beim Kauf wird an den Orca Research Trust e.V. gespendet.

Airpaqs Upcycling-Klassiker

Die Upcycling-Klassiker von Airpaq sind weiterhin die Rucksäcke und Rolltops mit dem Gurtverschluss, worauf der Markenname gedruckt steht. Mittlerweile bietet Airpaq aber ein breiteres Angebot an Taschen und Accessoires wie Shopper, Turnbeutel, Bauchtaschen und Sling Bags. Natürlich alle mit dem Fokus auf eine Herstellung aus Upcycling-Materialien. Airpaq hat es mit seinen hochwertigen Produkten geschafft, Upcycling-Design aus der Nische zu holen und ein großes, qualitätsaffines Publikum für ihre nachhaltigen Produkte zu begeistern, und das ganz zu Recht!

Bilder: (c) Airpaq

VERLOSUNG – Gewinne ein Airpaq Rolltop!

Wir verlosen einen wunderbaren Airpaq Rolltop in der Farbe Grau hier im Lilli Green Magazin!

Um teilzunehmen an der Verlosung: Bis einschließlich Donnerstag, 9. Mai 2024 einfach einen schönen Kommentar zu Airpaq als Kommentar unter diesem Artikel im Lilli Green Magazin eintragen.

Teilnahmebedingungen:

Es gilt nur ein Kommentar pro Teilnehmer. Nur ausformulierte und inhaltlich passende Kommentare sind gültig für die Teilnahme an der Verlosung.

Unter den Kommentatoren wird nach Teilnahmeschluss per Zufallsprinzip die Airpaq Rolltop verlost.

Teilnahme nur möglich innerhalb Deutschlands und ab dem 18. Lebensjahr.

Die Verlosung und Gewinnermittlung erfolgen am Freitag, 10. Mai 2024.

Die Gewinner*in wird per privater Nachricht von uns angeschrieben. Die Datenspeicherung der Teilnehmer (Name, E-Mail-Adresse) verläuft datenschutzgesetzkonform. Die Teilnehmer*innen können nur einmalig per E-Mail benachrichtigt werden. Für die Teilnahme genügt ein Vorname. Unsere Datenschutzbestimmungen können Sie hier einsehen. Das Gewinnspiel ist ohne Gewähr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

35 Kommentare

  1. Der Airpaq-Rucksack wäre nicht nur mein praktischer Begleiter, sondern auch ein Symbol für meine Überzeugungen! Nachhaltigkeit spielt in meinem Leben nämlich eine große Rolle. Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich ihn gewinnen dürfte!

  2. tolle Nachhaltigkeit genau Richtig für jemanden der in der Automobilindustrie schafft

  3. Wunderschöne Rucksäcke und Taschen! Finde die Idee richtig cool und innovativ! Der Rucksack wäre toll für die Uni oder den Weg zur Arbeit. Diese Art von Nachhaltigkeit ist richtig gut umgesetzt! Würde mich sehr darüber freuen :)

  4. Richtig cooles und vor allem durchdachtes Design! Ich liebe es, wie Nachhaltigkeit und Upcycling hier umgesetzt wurde. Stylisch, modern und echt praktisch. Einer meiner Arbeitskollegen hat einen solchen Rucksack und ich bin echt begeistert davon und würde mich sehr über einen eigenen dieser Rucksäcke freuen. Als Autofan bin ich sehr begeistert von der Verwendung der Gurte, Airbags und Schließen. Super schönes Design!

  5. Ui, das wäre mein optimaler Begleiter durch den Großstadtdschungel!
    Vegan, nachhaltig,fair produziert und chic- was will Mensch mehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!