Über Lilli Green

der Stromverbrauch steht auf der Strasse

Hallo? Wie cool ist das denn? Abgesehen davon, dass die meisten nicht wissen ob und wenn ja wieviel Strom sie sparen bzw verbrauchen, ist diese Aktion doppelt gut. Sie motiviert die Anwohner zur täglichen Kontrolle und Verringerung des Stromverbrauchs. Parallel dazu wird die Kommunikation zwischen den Nachbarn, aber auch zu unbekannten Passanten erhöht. Worum geht es hier genau?

In Brighton (UK), haben eine Gruppe von Anwohnern der Tidy Street sich dazu entschlossen, ihren täglichen Stromverbrauch auf einer riesigen Infografik – gemalt auf die Straße, festzuhalten. Prallel dazu wird jede Woche eine neue Vergleichslinie gezogen, die den Stromverbrauch einer anderen Region oder eines anderen Land darstellt. Zusammen mit einem lokalen Graffiti-Künstler soll so der Stromverbrauch visualisiert werden und zum bewussten Umgang motiviert werden. Bereits nach drei Wochen ist der Stromverbrauch der Teilnehmer um 15% gesunken!

, , , , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. reveekly 18: Google+, Hitchcocks Vögel und die alte Zukunft | reverb magazine - 01/07/2011

    […] Durch Künstler wie Banksy ist die Streetart mittlerweile in allen Gesellschaftsschichten angekommen; es gibt Blogs, Bücher, Filme und Stadtführungen zur urbanen Kunst. Lilli Green stellt eine noch eher neue Form der Streetart vor: Infographic-Graffiti. Dank dieser besonderen Streetart werden Informationen auch an Menschen vermittelt, die die entsprechenden Studien und Artikel nie gelesen hätten. Mit dem Infografik Tool-Kit von Lilli Green kann jeder mitmachen und so zum Beispiel seine Stadt über den Stromverbrauch aufklären. […]

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.