Design Technik

Gravity Light – Eine geniale Lampe für Entwicklungsländer

Konzepte und auch fertige Produkte gibt es mittlerweile viele. Alle haben sehr gute Ansätze, wenn es um das Design und die Funktion geht. Die Meisten funktionieren mit Solar, mache auch mit einer Kurbel. Alle sollen für Menschen in Entwicklungsländern eine Alternative zur Öl-Lampe oder dem klassischen Feuer bieten. Denn zum einen bedeuten das Öl, Petroleum oder Gas regelmäßige Ausgaben und zum anderen verursachen die sie erhebliche CO2 Emissionen.

Problematisch bei den meisten Solar-Alternativen ist zum einen die Funktion in der Dunkelheit, zum anderen der Akku, der naturbedingt eine überschaubare Lebensdauer hat und am Ende Sondermüll darstellt. Mit dem GravityLight scheint die Lösung gefunden zu sein und diese ist wie so oft, gleichermaßen einfach wie genial. Die Erfindung stammt von deciwatt.org, einer Forschungsinitiative für Low-Power-Geräte, die wiederum von therefore.com initiiert wurde. Das Gerät wird mit einer Tasche geliefert, die mit Sand, Wasser oder Erde gefüllt werden und so als Gewicht fungiert. Das System ähnelt dem einer alten Pendel-Uhr. So sorgt das eingehängte Gewicht durch seinen Zug nach unten für ca 30 Minuten Licht. Aufgrund des Fehlens von Batterien fällt zudem ein großer Kostenpunkt weg, Sondermüll wird vermieden und der Verschleiß deutlich minimiert. Alles Weitere erklären die Designer im Video.

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!