Über Lilli Green

Valencia Designer Studio Fernando Abellanas

Geheimes Designer-Studio versteckt unter einer Brücke

Der spanische Designer Fernando Abellanas hat einen Arbeitsplatz entwickelt, der sich den ungenutzten Raum unter Autobrücken zunutze macht. Weil es immer schwieriger wird, Arbeits- und Atelierraum in der Stadt zu finden, hat der Valencianer Möbeldesigner ein Pop-Up-Atelier entwickelt, das ohne viel Aufwand unter Brücken installiert werden kann.

“Die Straße zurückerobern” lautet ein Aktivistenspruch. Abellanas hat dies jetzt ganz konkret gemacht, und sich den Platz unter einer Brücke als Design-Studio eingerichtet. “Dies sind Orte, die wegen ihrer Architektur, ihres Standorts oder ihrer Größe nutzlos geworden sind”, erläutert der Designer. “Menschen nehmen es kaum wahr, wenn sie vorbeilaufen.”

Fernando Abellanas verrät nicht, wo genau in Valencia sich das Pop-Up-Studio des Designers versteckt. Sich an einem unbeobachteten Ort in der Stadt zurückzuziehen und sich „vor der eigenen Stadt zu verstecken“ gehört zum Konzept der Intervention, so Fernando Abellanas. Für ihn ist die Intervention eine Referenz zu der Erfahrung, sich als Kind eine geheime Hütte zu bauen. “Ich fühle eine große Anziehungskraft für diese Art von Orten, und ab und zu mache ich dort Interventionen. Ich bin sehr abhängig von den Konditionen des Ortes.”

Die parasitäre Architektur des Studios nutzt dabei die vorhandene Baustruktur der Brücke, um unter der Brückendecke einen geschlossenen Raum zu schaffen. Das Studio kann dabei auf Rollen unter der Brücke hin und her bewegt werden, wobei es die Unterzüge der Brücke als Schienen nutzt. Sogar ein Kissen und eine Decke gibt es in seinem Freiluftstudio, damit er dort auch übernachten kann.

Via: Dezeen Fotos: Jose Manuel Pedrajas

, , , , , , , , , ,

Teile Dich mit!

Schreibe einen Kommentar