Eco-Fashion Messe

Die grünen Höhepunkte der Berlin Fashion Week

Zwei mal im Jahr trifft sich die Modebranche in Berlin. Während die Mode-Industrie noch einen weiten Weg zu gehen hat um wirklich nachhaltig zu werden, gibt es immer mehr Vorreitermarken, die ökologisch und sozial produzierte Mode anbieten, die dazu auch noch schön ist.

Die Ethical Fashion Show Berlin bildet gemeinsam mit dem Greenshowroom im Postbahnhof Europas die größte Plattform für grüne Mode während der Berlin Fashion Week. 168 internationale Labels präsentierten zeitgeistige Eco-Fashion für den Sommer 2017 – im Greenshowroom findet man High-Fashion und auf der Ethical Fashion Show Berlin eher Casual- und Streetwear.

So viele Labels wie nie zuvor präsentierten sich auf den beiden Hallenebenen des Postbahnhofs, der damit komplett ausgebucht war. Die Internationalität erreichte einen neuen Höchstwert: 30 Nationen stellten ihre Neuheiten vor, alle Kontinente waren vertreten.

Auch auf den anderen Berliner Messen Seek und Premium gab es eine Auswahl an Marken, die sich um eine nachhaltige Produktion bemühen. Wir von Lilli Green haben uns die Messen angeschaut, und wahren begeistert! Unsere Highlights:

Noveaux Fair Fashion App
Auf der Noveaux Blogger Lounge vernetzte das Vegane Fair Fashion Magazine Noveaux die Bloggerszene – das Magazin  kommt bald auch mit eine sehr avancierte Fair Fashion App!

Sonnenbrillen von Antonio Verde
Wir lieben die Bambus-Sonnenbrillen von Antonio Verde und eine Auswahl der schönsten Styles gibt es bereits bei uns im Lilli Green Shop! Weitere Styles werden bald folgen, denn Antonio Verde hat das Sortiment ganz schön aufgestockt um den aktuellen Modetrends und unterschiedlichen Geschmäckern gerecht zu werden!

Freitag F-ABRIC
Freitag, bekannt durch seine Upcycling-Taschen aus LKW-Planen, hat einen eigenen Stoff entwickelt: F-ABRIC, einen robusten, konsequent nachhaltig produzierten und kompostierbaren Stoff, komplett produziert in Europa! Mittlerweile ist daraus eine ganze Kollektion gewachsen.

The Juicery
Superleckere organic Smoothies und Juices gab es auf der Ethical Fashion Show von The Juicery!

Organic Jeans
Es gibt immer mehr gute organic Jeansmarken: Die Skinny Jeans von Monkee Genes, die zum teil abgefahrenen Styles von Kings of Indigo, die guten von Goodsociety, die Männerjeans von Knowledge Cotton Apparel, italienisches von Haikure, oder die schlichte, skandinavische Nudie Jeans.

Kreislaufmode
Immer mehr Marken bemühen sich darum, kreislauffähig zu werden. Überrascht haben uns die Jeans zum Leasen von Mud Jeans, oder auch die coolen Schnitte von Reetaus, die ihre Outfits aus alten Armeetextilien und Stoffresten aus Farbiken beziehen. Sehr schön war auch die kreislauffähige Kollektion „Design For Circularity“ von die Berliner Designerin Ina Budde.

Lilli Greens Fazit:
Es gibt immer mehr schöne, nachhaltig produzierte Mode, die grünen Modemacher werden immer professioneller, und vielleicht wird bald die konventionelle Modewirtschaft, wenn sie nicht auch auf Nachhaltig umstellt, überflüssig!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!