Design Info Öko-Tipps Selber machen

Prima für´s Klima: Grüne Veranstaltungen

Immer mehr Veranstalter sind bemüht,  umwelt- und sozialverträglich zu feiern und zu tagen. Sei es die re:campaign, das Melt-Festival oder das Festival Überlebenskunst, sie alle setzen auf Emmissionsvermeidung – und –ausgleich, plastikbefreites Biocatering und alternative Anreiseoptionen mit Bahn-Specials, Leihrädern oder Solarbooten. Am energie- und ressourcenaufwändigsten sind Veranstaltungen vor allem bei der Mobilität, dem Essen und Getränken und der Energie. Hier setzen die folgenden Tipps an.

Mobilität – Die Vielfalt alternativer Reisewege

Die größten Umweltbelastungen entstehen durch die CO2-Emissionen bei der An- und Abreise der TeilnehmerInnen und durch die Fahrten vor Ort. Durch gezielte Informationen und eine sofort nutzbare Infrastruktur können die TeilnehmerInnen auf alternative Reisewege geschickt werden, z.B. durch

– Informationen zu umweltverträglichen Verkehrsmittel wie Bus, Bahn und geteilten Autos
– Anbieten von Kombitickets (Eintrittskarte = kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel)
– Nutzungsmöglichkeiten von Fahrrädern vor Ort (z. B. Kooperation mit einem Fahrradverleih oder mit der Bahn im Rahmen von „Call a Bike“)
– Organisation eines Shuttle-Service oder von Fahrgemeinschaften
– Belohnung für Radler, z.B ein Erfrischungsgetränk oder ein kleiner Fahrradservice vor Ort
– Velotaxis, Solarboote, Stadtpläne für Spaziergänger bereitstellen
– bei unvermeidbaren Flugreisen Tipps zur Beteiligung an Klimaschutzprojekten auf der Internetseite und in den Einladungen

Energiequellen entdecken

Auf die Energiebilanz haben Veranstalter nicht immer Einfluss, da dies von der Ausstattung der Gebäude und Hotels abhängig ist. Was möglich ist:

– Möglichst Einsatz energieeffizienter Geräte (www.blauer-engel.de, www.topten.ch) verwenden und LEDs eindrehen
– Erneuerbare Energie erfahrbar machen: Schon mal vom Sustainable Dancefloor gehört? Bei diesem Tanzboden erzeugen die Tanzenden Energie: sustainabledancefloor.com Oder Energieerzeugung mit Muskelkraft: Bei der Fahrraddisko von Morgenwelt übernehmen Radler die Energieversorgung.
– Papier sparen mit digitalen Einladungen und Informationen, z.B. das Programm als App oder PDF zum download

Essen und Trinken

Beim Catering können Veranstalter auf Folgendes achten:

– Bevorzugung von Produkten aus ökologischem Landbau und fairem Handel
– Verwendung von saisonalen und umweltschonend transportierten Lebensmitteln
– Vegetarisches oder veganes Catering
– Einsatz ökologisch vorteilhafter Verpackungen, z. B. Mehrweg oder Ökoeinweg
– Bereitstellung von Leitungswasser in Karaffen
– Aufstellen von Abfallinseln für die getrennte Abfallsammlung

Klimaneutrale Events

Die Idee eines klimaneutralen Events geht über partiellen Umweltschutz hinaus: Alle mit der Veranstaltung zusammenhängenden Fahrten als auch alle anderen Emissionen, die durch Heizungung, Beleuchtung, Betreib von Geräten etc. enstehen, werden durch Ausgleichsmaßnahmen kompensiert. Geeignet ist dafür zum Beispiel die finanzielle Unterstützung von Projekten in Entwicklungsländern oder der Kauf von Treibhausgas-Emissionszertifikaten.

Es gibt inzwischen verschiedene Internetportale, z. B. www.atmosfair.de oder www.myclimate.de, die transportbedingte Treibhausgas-Emissionen berechnen; wer möchte, kann hier zusätzlich aus verschiedenen Ausgleichsprojekten auswählen.

(Quelle: http://www.sustainabledanceclub.com/)

Weitere Links 

– Leitfaden für umwelt- und sozialverträglichen Veranstaltungen vom BMU: http://www.bmu.de/produkte_und_umwelt/umweltfreundliche_beschaffung/nach…

– BMU-Leitfaden speziell für umweltfreundliche Sportveranstaltungen: http://www.bmu.de/tourismus_sport/downloads/doc/44935.php

– BMU-Leitfaden zum systematischen Energie- und Umweltmanagement bei nationalen und internationalen Großveranstaltungen: http://www.bmu.de/wirtschaft_und_umwelt/downloads/doc/44481.php

– Berechnung von Emissionen und Ausgleichsprojekte: www.myclimate.org undwww.atmosfair.de

– Unterrichtsmaterialien zu grünen Veranstaltungen: Umwelt im Unterricht – Grüne Veranstaltungen organisieren

Autorin: Indra Jungblut, RESET-Redaktion – RESET ist die Informations- und Aktionsplattform für alle, die sich für eine zukunftsfähige Welt engagieren wollen. Mit Lilli Green teilen wir Wertschätzung für nachhaltiges Design – und regelmäßige Tipps für grünen Aktionismus im Alltag. Gemeinsam schaffen wir den Neustart für eine bessere Welt!

Schreibe einen Kommentar

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!