Materialien

Nachhaltige Gartenmöbel aus Holz – worauf kommt es an?

Zwischen Frühling und Herbst halten wir uns besonders gerne im Garten auf. Der Wohlfühlfaktor hängt hier nicht nur vom schönen Garten ab, sondern auch von der richtigen Garteneinrichtung. Ob Stühle, Tische oder Liegen: Die Möbel machen viel aus, immerhin halten Sie sich hier oft lange auf. Wer außer dem eigenen Wohl auch das Wohl des Planeten beachten möchte, wählt hier gezielt nachhaltige Gartenmöbel. Holz ist ein natürliches Material, aber sicherlich nicht immer nachhaltig. Auf das richtige Holz kommt es an. Worauf ist zu achten?

Gartenmöbel aus nachhaltigem Holz

Im Allgemeinen verspricht das FSC-Siegel ein Mindestmaß an Nachhaltigkeit bei Holz. Das Siegel kennzeichnet Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft, es gibt aber auch immer wieder Kritik von Umweltorganisationen zum Siegel. Gerade bei Holz aus Ländern außerhalb Europas sollten Sie sich nicht nur auf das Siegel verlassen. Sie sollten am besten immer zusätzlich auf Material und Herkunft des Holzes achten.

Es gibt auch Holz mit Naturland-Siegel, hier sind die Nachhaltigkeitskriterien strenger als beim FSC-Siegel. Naturland ist ein Verband für ökologische Landwirtschaft, der schon seit Jahrzehnten einen guten Standard für Bioprodukte liefert.

Heimisches Holz statt Tropenholz

Gerade bei Gartenmöbeln werden oft Möbel aus Tropenholz angeboten. Leider stammt das meiste Tropenholz aus bedenklichen Quellen: Das Holz wird illegal gerodet, die Abholzung gefährdet Regenwälder sowie die lokale Bevölkerung. Ob Teakholz, Akazie, oder Mahagoni – am besten verzichten Sie komplett auf Tropenholz, selbst wenn es ein Nachhaltigkeitssiegel wie FSC trägt.

Bei Gartenmöbeln ist es natürlich wichtig, dass sie witterungsfest sind. Auch Holz aus Deutschland und Europa kann dafür eine gute Wahl sein. Buchenholz oder auch Robinienholz sind zum Beispiel stabile und witterungsbeständige Hölzer, die in Deutschland gut wachsen.

Gebrauchtes Holz

Eine tolle, nachhaltige Alternative ist gebrauchtes Holz. Recycling von Holz wird immer beliebter und kommt auch bei Gartenmöbeln wunderbar zum Einsatz. Die Firma Wittekind zum Beispiel stellt in Deutschland schöne Gartenmöbel aus gebrauchtem Fichtenholz her. Diese nachhaltig gefertigte Sonnenliege aus gebrauchtem Holz hat es wirklich in sich: Sie ist nachhaltig und gleichzeitig luxuriös.

Gartenmöbel aus Bambus – eine nachhaltige Alternative?

Es gibt immer mehr Gartenmöbel aus Bambus, das Material ist schön und gilt als durchaus nachhaltig. Bambus ist ein sehr schnell nachwachsender Rohstoff und im Vergleich zu nicht nachhaltigen Hölzern absolut die bessere Wahl für die Umwelt. Allerdings sollten Sie beim Kauf von Bambusmöbeln darauf achten, dass die Möbel qualitativ hochwertig sind. Billigprodukte aus Bambus können gesundheitsschädliche Klebstoffe erhalten, oder sind nicht richtig witterungsfest.

Upcycling-Gartenmöbel zum Selbermachen

Es gibt viele tolle Upcycling-Ideen, wie man aus Paletten und anderem Altholz Gartenmöbel bauen kann. Wer sich hier austoben möchte, stöbert am besten auf Pinterest, Instagram und YouTube und lässt sich inspirieren. Neben Palettenholz können auch alte Fensterrahmen, Nähmaschinen oder Kisten zum Einsatz kommen. Auf die richtige Umsetzung kommt es aber an, viele Anfänger unterschätzen, was es bedeutet, Möbel selbst zu bauen.

Pflege von Gartenmöbeln aus Holz

Nachhaltigkeit bedeutet auch Langlebigkeit. Auf die richtige Pflege der Gartenmöbel kommt es an, wenn die Möbel lange erhalten bleiben sollen. Am besten lassen Sie die Möbel nie im Regen stehen, und lagern Ihre Gartenmöbel in einem trockenen Schuppen, einer Garage oder einem Abstellraum. Auch wenn es etwas mehr Aufwand ist, lohnt sich dies am Ende, weil die Möbel viel länger mitgehen.

Viele Holzmöbel sollten regelmäßig geölt werden. Achten Sie dabei auf die Hinweise des Herstellers. Natürlich sollten Sie bei den Holzpflegeprodukten auch immer darauf achten, dass Sie nur natürliche und ökologische Pflegeprodukte verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!