Design Öko-Tipps

Berlin testet Pfandsystem für Mehrweg Kaffeebecher per Lastenrad

Ohne Coffee to go läuft in Berlin gar nichts. Doch als Folge werden über 300 Einwegbecher in der Hauptstadt weggeworfen – pro Minute. Macht 170 Millionen Stück im Jahr, und dagegen will der Berliner Senat jetzt etwas tun. Die Stadt führt ein Pfandsystem für Mehrweg Kaffeebecher an ausgewählten Bahnhöfen ein. Der Plan ist Teil der „Zero Waste City“ Berlin, in der Abfall gar nicht erst entsteht.

Hier gibt es die Mehrweg Kaffeebecher in Berlin

Wer künftig einen Kaffee am Kiosk auf dem Bahnsteig an ausgewählten Bahnhöfen kauft, bekommt gegen Pfand einen Mehrwegbecher. Der kann später woanders wieder zurückgegeben werden. Das System wird probeweise auf der Berliner Stadtbahn zwischen Ostkreuz und Westkreuz eingeführt sowie auf der U-Bahn-Linie U2 zwischen Pankow und Ruhleben. So soll es leicht und unkompliziert möglich sein, unterwegs Kaffee zu trinken, ohne noch mehr unnötigen Müll zu produzieren. Denn Einwegbecher aus Pappe sind nicht so umweltfreundlich, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Sie sind innen dünn mit Kunststoff beschichtet und können deshalb nicht recycelt werden.

Mehrwegbecher für Kaffee in Berlin

Saubere Becher kommen per Lastenrad

Ein kleines Problem gibt es beim neuen Pfandsystem in Berlin allerdings. Die benutzten Becher müssen vor der Wiederausgabe gereinigt werden, und dazu fehlt den Verkaufsstellen in Bahnhöfen der nötige Wasseranschluss. Deshalb soll es einen Hol- und Bringdienst geben. Ein Transportdienst mit umweltfreundlichen Lastenfahrrädern holt die schmutzigen Mehrwegbecher von den Bahnhöfen ab und bringt saubere Becher hin. Damit kommt Berlin seinem Ziel, zur Zero Waste City zu werden, ein Stückchen näher. Ende November will der Senat weitere Details zum geplanten Testlauf bekanntgeben.

Mehrwegbecher ist nicht gleich Mehrwegbecher

Viele Berliner haben inzwischen auch eigene Mehrwegbecher dabei, wofür sie in über 1.000 Cafés sogar einen kleinen Rabatt bekommen. Den Mehrweg Kaffeebecher Recup bekommt man in der Hauptstadt ebenfalls schon an vielen Orten, auch er kann gegen Pfand bei anderen teilnehmenden Verkaufsstellen zurückgegeben werden. Auch in einigen anderen deutschen Städten gibt es den Recup und ähnliche Initiativen. Doch obwohl Mehrweg Kaffeebecher eine super Idee sind, bestehen viele von ihnen trotzdem aus Plastik. Eine schöne Alternative ist der KeepCup, ein plastikfreier Mehrwegbecher aus Glas, den es auch im Lilli Green Shop gibt.

Kaffee Mehrwegbecher ohne Plastik aus Glas und Kork

Schreibe einen Kommentar

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!