Selber machen

Hochzeitskarten selber machen: 11 nachhaltige DIY-Ideen

Eine Hochzeit ist etwas ganz Persönliches, und um schon bei der Einladung den richtigen Akzent zu setzen, möchten vielen ihren Einladungen eine persönliche Note verleihen. Sie können die Einladung mit einem individuellen Design schmücken oder sogar die Hochzeitskarten selber machen.

Wenn es um das Selbermachen von Hochzeitseinladungen geht, können Sie zwei Wege gehen. Die erste Möglichkeit ist das Auswählen einer Vorlage, die Sie ausfüllen, ausdrucken und verschönern. Die andere Möglichkeit ist alles von Grund auf selber zu machen: Sie entwerfen das Design und drucken, schneiden und verpacken die Einladungen selbst. Hier kommt es wirklich darauf an, wie viel Zeit und DIY-Geschick Sie haben. Unterschätzen Sie auf jeden Fall nicht, wie viel Aufwand das Basteln von so vielen Einladungen bedeuten kann… es soll ja noch romantisch bleiben!

Wir haben hier einige originelle Ideen gesammelt, wie Sie die Hochzeitseinladungen kreativ und nachhaltig gestalten können:

1. Individualisierbare Hochzeitskarten

Wer individuell gestaltete Hochzeitskarten verschicken möchte, die trotzdem professionell und schön sind, kann ganz einfach online aus einer Vielzahl an Designvorlagen und Motiven wählen, diese personalisieren und dann anschließend bestellen. Auch hier gibt es jede Menge Möglichkeiten für eine etwas persönlichere Gestaltung, zum Beispiel Hochzeitskarten in Herzform, mit gezacktem oder abgeschnittenem Rand.

2. Selber Kartenpapier schöpfen aus Altpapier

Papierschöpfen ist eine uralte Kunst, und handgeschöpftes Papier kann Ihrer Hochzeitskarte eine schöne, persönliche Note verleihen. Mit einem Papierschöpferrahmen und Altpapier lässt sich ganz leicht eigenes Papier machen. Sie können das Papier mit Naturpigmenten oder gar mit Rote Beete färben. Auch getrocknete Blüten, Gewürze oder sogar Blumensamen machen sich in dem selbstgemachten Papier wunderbar. So wird die Hochzeitseinladung Natur pur!

3. Nachhaltige Papierauswahl

Wählen Sie eine nachhaltige Papiersorte für die Hochzeitskarte. Am besten für die Umwelt ist Recyclingpapier oder Papier aus nachhaltiger Forstwirtschaft mit FSC-Siegel. Auch sehr schön ist Samenpapier für die Hochzeitseinladung, wo bei den Empfängern nach einiger Zeit Blumen oder Kräuter aus der Einladung wachsen.

4. Schablone

Besorgen Sie sich eine schöne Buchstabenschablone oder Zeichnungsvorlage und verzieren Sie die Einladung damit. Eine Schablone lässt sich auch wunderbar für die Adressaten auf den Briefumschläge einsetzen!

Schablone Jugendstil Schrift

5. Direktrecycling im Vintagelook

Besorgen Sie sich richtig alte Zeitungen oder Kartenpapier, und bedrucken Sie das Papier mit einem für die Einladung angefertigten Stempel oder benutzen Sie eine Buchstabenschablone. So bekommt die Einladung eine nostalgische, originelle Note.

6. Ein Herz aus Knöpfen basteln

Ganz wunderschön lassen sich Herzchen aus alten Knöpfen basteln. Am besten farbig, dann sieht das richtig schick aus. Die Knöpfe können an der Hochzeitskarte entweder angenäht oder angeklebt werden. Wem das zu viel Arbeit ist, allen Gästen etwas so Aufwändiges zu schicken, kann die kreative Arbeit auch nur einmal machen, das Ergebnis einscannen oder fotografieren, und das wieder auf schönes Papier drucken.

Weisses Herz aus Knoepfe

7. Ein Hochzeitskleid aus Papierdeckchen

Ein kleines Pinterest-DIY-Phänomen sind Hochzeitskleider aus Papierdeckchen. Die Kleider lassen sich relativ leicht zusammenbasteln und kleiden die Hochzeitseinladung schön ein. Es gibt allerdings auch Papierdeckchen in Herzform, die lassen sich auch ohne viel zu basteln für die Einladung einsetzen.

8. Origamiherzchen oder Herzkonfetti

Eine schöne Überraschung beim Öffnen des Briefumschlages: Es fliegen einem wunderbar gefaltete Origamiherzchen entgegen. Zusammen Origamiherzchen zu basteln, könnte sowieso eine romantische Angelegenheit sein. Fügen Sie die Origamiherzchen den Umschlägen hinzu – alternativ können Sie auch Herzchen-Konfetti nehmen.

Herzchen aus Origami - Bild: Yunir

9. Liebesmandala

Verstecken Sie Ihre Einladungsbotschaft in einem selbstgemachten Mandala. Für das Entwerfen von Mandalas gibt es jede Menge Anleitungen im Internet. Und Sie müssen natürlich die Einladungen nicht selber ausmalen.

10. Einladen per Video

Wer eine ganz originelle Hochzeitseinladung verschicken möchte, produziert ein eigenes Einladungsvideo. Am besten schon beim Heiratsantrag mitfilmen lassen!. Unterschätzen Sie dennoch nicht, wie viel Aufwand es ist, aus dem Material ein gutes Video zu machen.

11. Hochzeitskarte mit Street Art

Beauftragen Sie für den Heiratsantrag einen Straßenkünstler und benutzen Sie das Antragskunstwerk oder das beauftragte Graffiti, um auch die Karte zu beschmücken. Es gibt mittlerweile sogar Agenturen, wo sich Street-Artisten ganz einfach für solche Aktionen buchen lassen.

Zu guter Letzt

Laden Sie Ihre Gäste zum Selbermachen ein! Statt einer teuren und aufwendigen Rundumversorgung machen Sie auch Ihre Hochzeit selbst zum DIY-Event: Alle Gäste können mitmachen und gemeinsam Ihre Hochzeit zu einem unvergesslichen Tag machen.

Orimonto papierherz im Buch

Bildverweis Origamiherzen (CC by 2.0): Yunir

Bildverweis Herz aus Knöpfen: Cafeblog

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!