Wohnen & Einrichten

Nachhaltiger Weihnachtsbaum: Biotanne oder Weihnachtsbaum aus Holz?

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage: Weihnachtsbaum kaufen oder nicht? Auch wenn die Tanne für viele zum Fest einfach dazugehört, ist der klassische Weihnachtsbaum leider alles andere als ökologisch. Die Alternative dazu ist ein nachhaltiger Weihnachtsbaum, und da gibt es mehrere Möglichkeiten. Übrigens eignen sich diese Ideen auch gut für nachhaltige Geschenke.

Biotanne oder Weihnachtsbaum im Topf?

Die klassische Weihnachtstanne hat oft lange Transportwege hinter sich und wird meistens unter Einsatz von Pestiziden und Kunstdüngern gezüchtet. Wenn Sie nicht auf einen echten Baum verzichten wollen, sollten Sie also darauf achten, dass die Tanne aus anerkannt ökologischem Anbau stammt. Biotannen werden ohne Pestizide oder chemische Dünger gezüchtet. Ein Beispiel sind die Tannen von Mein Nordmann, die außerdem nur gefällt werden, nachdem sie wirklich verkauft sind. Eine Übersicht über Siegel und Verkaufsstellen von Bio-Weihnachtsbäumen gibt es bei Robin Wood. Doch auch bei ökologisch angebauten Bäumen sollte man sich vor Augen führen, dass so eine Tanne bis zu zehn Jahre braucht, bis sie groß genug ist – nur um dann nach ein paar Tagen im eigenen Wohnzimmer zu vertrocknen.

Weihnachtsbaum Zuechtung Monokultur
Monokultur: Züchtung von Weihnachtsbäume

Wer das nicht möchte, landet schnell beim Konzept „lebende Tanne im Topf“. Die Idee ist, dass der Weihnachtsbaum im Topf geliefert wird und nach den Feiertagen nach draußen in die Erde kommt. Das kann klappen, tut es in der Realität aber oft nicht. Denn in der warmen Wohnung erwachen die Bäume aus ihrer Winterruhe, schlagen aus und gehen dann nach dem Auspflanzen ein. Die Überlebenschancen solcher Weihnachtsbäume steigen aber, wenn sie über die Feiertage nachts an einem kühlen Ort stehen und vor allem regelmäßig Wasser bekommen. Bis zur Auspflanzung im Frühjahr sollten Sie sie dann dauerhaft an einen kühlen Ort stellen, etwa ins Treppenhaus.

Eine weitere nachhaltige Idee ist, einfach ein paar Zweige in eine Vase zu stellen und zu schmücken, oder die Idee des christlichen Gabenbaums wiederzubeleben. Der Gabenbaum bestand aus Laubbaumgeäst, das zum Beispiel beim Zurückschneiden im eigenen Garten oder in Grünanlagen anfällt. Auch solche Äste kann man phantasievoll und festlich schmücken.

Der Weihnachtsbaum aus Holz: ein nachhaltiges Geschenk fürs ganze Jahr

Auf jeden Fall ökologisch besser als eine echte Tanne, egal ob bio oder im Topf, ist ein nachhaltiger Weihnachtsbaum aus Holz. Für diese Variante müssen keine Bäume sterben und Sie können Ihren Baum außerdem im nächsten Jahr wiederverwenden. Unser Favorit ist der Habitree, eine Baum-Alternative im skandinavischen Design. Die übereinander gelegten Holzscheite bestehen aus umweltfreundlichem norwegischen Kebony-Holz. Der Habitree lässt sich nicht nur in der Weihnachtszeit modern oder traditionell schmücken, sondern eignet sich auch für den Rest des Jahres gut als Deko-Element. Im Lilli Green Shop gibt es den Habitree in hellen und dunklen Holztönen und in drei Größen.

Holzweihnachtsbaum von Habitree
Holzweihnachtsbaum von Habitree

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!