Öko-Tipps

Nachhaltiges Gärtnern: 5 Tipps für einen naturnahen Garten im Winter

Bevor der Garten in die Winterruhe geht, gibt es noch einmal einiges zu tun: von der Rasenpflege über die Aussaat von Gemüsesamen bis hin zu diversen Vorbereitungen für die Tierwelt. Langweilig wird’s im herbstlichen Garten nicht. Wie Sie auch in der kalten Jahreszeit nachhaltig und naturnah gärtnern, erfahren Sie hier.

Was ist nachhaltiges Gärtnern?

Einen Garten oder eine Terrasse zu gestalten, ist eine wunderbare Tätigkeit – aber nicht per se umweltfreundlich oder nachhaltig. Falsche Dünger, ungeeignete Blumenerden, aber auch unsachgemäße Müllentsorgung bzw. Kompostierung können dem Lebensraum Garten im schlimmsten Fall mehr schaden als nutzen. Deshalb beschäftigen sich immer mehr Menschen mit dem achtsamen, nachhaltigen Gärtnern.

Beim nachhaltigen Gärtnern geht es darum, den eigenen Garten möglichst natürlich sowie frei von Chemikalien und Kunststoffen zu bewirtschaften. Dabei hört die Nachhaltigkeit nicht bei der Bepflanzung und den Düngemitteln auf – nachhaltiges Gärtnern umfasst auch Gartenbeleuchtung, -gestaltung, -bewässerung sowie Kompostierung und Müllentsorgung. Ebenso spielen die Möbel, die Sie für den Garten auswählen, eine Rolle.

5 Tipps für nachhaltiges Gärtnern im Winter

Wer im Frühling einen gut gepflegten, gesunden Garten vorfinden will, der sollte im Herbst im wahrsten Sinne des Wortes noch eine Schippe drauflegen. Damit das Unkraut nicht unkontrolliert wuchert und die mit viel Liebe und Mühe gezogenen Pflanzen nicht erfrieren, müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Erfahren Sie in unseren 5 Tipps, wie Sie Ihren Garten auf nachhaltige Art und Weise winterfit machen.

#1: Garten für die kalte Jahreszeit vorbereiten

Zu den wichtigsten Tätigkeiten zählt, immergrüne und nichtwinterharte Pflanzen auf die kalten Monate vorzubereiten. Das bedeutet, dass diese vor Kälte und Frost geschützt werden müssen. Das erreichen Sie am besten, indem Sie Sträucher beispielsweise in ein wärmendes Vlies einhüllen. Die Wurzeln diverser Gewächse können Sie mit einer dicken Schicht Laub schützen, die Sie gleichmäßig rund um die Pflanzen verteilen.

Immergrüne Pflanzen freuen sich zu dieser Zeit des Jahres über eine Portion Kaliumdünger. Das macht sie widerstandsfähig gegen die niedrigen Temperaturen.

#2: Rasen pflegen und Laub rechen

Auch der Rasen sollte vor dem Winter mit einer Ladung kaliumhaltigen Dünger versorgt werden. Wenn Sie den Rasen düngen, können Sie diesen auch gleich vertikutieren – sprich, ihn anritzen, um Unkraut, Moos und Mährückstände zu entfernen. Damit geben Sie dem eigentlichen Rasen Platz zum Wachsen und belüften gleichzeitig den Boden.

Eine weitere wichtige Tätigkeit ist das Laubrechen – die Blätter können Sie sowohl zum Mulchen der Beete als auch für das Errichten von Igel-Unterschlüpfen nutzen.

#3: Gemüse ernten

Für viele Gemüsesorten ist der Herbst die optimale Pflanzzeit. Spinat, Radieschen, Rucola oder Salat können Sie dieser Tage wunderbar ernten – sofern Sie sie je nach Sorte zwischen Ende Juli und Anfang September ausgesät haben. So genießen Sie auch über den Winter Ihr selbstangebautes Gemüse.

Tipp: Wenn der Spinat früher als erwartet vom Frost erfasst wird, muss das nicht unbedingt schlimm sein. Der erfrorene Spinat ist ein nachhaltiger Dünger, den Sie im Frühling einfach unterharken können.

#4: Gartenmöbel winterfest machen

Die Gartenmöbel brauchen ebenso wie die Pflanzen in den Wintermonaten Schutz vor Kälte und Frost. Im besten Fall lagern Sie Ihre Gartenmöbel für die kommende Zeit in einem kühlen, trockenen Raum wie dem Keller oder der Garage ein. Damit insbesondere nachhaltige Gartenmöbel aus Holz keinen Schaden nehmen, sollte der Raum zusätzlich nicht zu stark geheizt sein.

Können Sie Ihre Gartenmöbel aus diversen Gründen nicht in einem Innenraum lagern, sollten Sie sie mit speziellen Schutzfolien abdecken.

#5: Vorbereitungen für Insekten, Vögel und Co. treffen

Zwar sind ordentlich geschnittene Stauden und ein laubfreier Rasen hübsch anzusehen – insbesondere in der kalten Jahreszeit lohnt es sich aber, das ein oder andere Stück Garten wild sein zu lassen. Schließlich bieten Laubhaufen, Pflanzenstängel und Co. Igeln und Insekten wunderbare Winterquartiere.

Für die heimischen Vögel sind abgeblühte Samenstände von verschiedenen Pflanzen erstklassige Futterquellen. Ob Echinacea oder Sonnenblume: Lassen Sie ein paar der Gewächse in Ihrem Garten für den Winter einfach stehen und bereiten Sie Vögeln und Insekten damit dringend benötigte Futter- bzw. Schlafmöglichkeiten.

Tipp: Wenn Sie die Piepmätze in Ihrem Garten zusätzlich mit Futter versorgen wollen, können Sie dies mit artgerechtem, qualitativ hochwertigem Vogelfutter tun. Dabei müssen Sie zwischen Körnerfressern und Weichfutterfressern unterscheiden:

  • Zu den Körnerfressern zählen z. B. Sperlinge und Finken – sie benötigen Samen, gehackte Nüsse oder Sonnenblumenkerne.
  • Zu den Weichfutterfressern zählen u. a. Amseln, Meisen oder Rotkehlchen – diese bevorzugen Rosinen, ganzes Obst, Haferflocken, Fettfutter oder getrocknete Beeren.

Nachhaltiges Gaertnern Gartenpflege im Herbst und Winter

So machen Sie den Garten nachhaltig winterfest

Der Herbst ist eine der arbeitsintensivsten Zeiten des Gartenjahres. Zahlreiche Vorbereitungen müssen getroffen werden, bevor der Winter Einzug hält. Mit den obigen Tipps können Sie Ihren Garten auf naturnahe Art und Weise bewirtschaften und schaffen so auch in den kalten Monaten einen wunderbaren Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Gestalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!