Design Reisen Selber machen

Seifenmühle aus alten Fischernetzen macht Schluss mit Duschplastik

Wir alle kennen es: Duschgel und Shampoo auf die Reise mitzunehmen bedeutet, jede Menge kleiner Plastikflaschen zu kaufen und gerade auf längeren Reisen immer wieder neue nachzukaufen. Das Hamburger Start-up Meerkorn hat da eine bessere Idee. Ihre Seifenmühle aus recycelten Fischernetzen lässt sich immer wieder mit Hartseife befüllen und gehört damit in jeden nachhaltigen Kulturbeutel.

Reisen ohne Plastik mit der Seifenmühle von Meerkorn

Die Meerkorn-Gründerin Jennifer Wolf ist begeisterte Backpackerin und war immer genervt von den vielen Plastikverpackungen für Reiseduschgels und Shampoos. Sie will mehr Nachhaltigkeit auf Reisen und mit ihrer Seifenmühle einen Beitrag dazu leisten. Die Mühle von Meerkorn ähnelt einem Salzstreuer, mahlt aber statt Salz feine Seifenflocken, die bei Kontakt mit Wasser aufschäumen.

Plastikfrei Leben: Duschseifen selber machen mit der Seifenmuehle Plastikfrei Leben: Duschseifen selber machen mit der Seifenmuehle

Die passenden biologisch abbaubaren Naturseifen will Meerkorn gleich mitliefern. Sie sind überall in der Natur verwendbar, also auch in Flüssen oder Seen, ohne Tiere und Pflanzen zu gefährden. Außerdem sind die Seifen für Haut und Haare geeignet und sparen nicht nur Duschplastik, sondern auch Gewicht ein. Ein Stück Hartseife entspricht einem Liter Flüssigseife. Die Seifenmühle wiegt befüllt nur 200 Gramm und ist damit ein bestens für Rucksackreisen geeignet, wo es auf jedes Gramm ankommt.

Damit das Ganze wirklich nachhaltig ist, will Meerkorn für die Seifenmühlen ausgediente Fischernetze upcyceln. Solche Netze werden oft nicht ordnungsgemäß an Land entsorgt, sondern landen im Meer, wo sie über Jahrhunderte für Meerestiere zur Todesfalle werden. Meerkorn will den Fischereibetrieben diese Netze abkaufen, um einen Anreiz zu schaffen, sie an Land zu bringen. Sie sollen gereinigt und zu Kunststoffgranulat verarbeitet werden, woraus Meerkorn dann die nachhaltigen Seifenmühlen herstellt.

Die Crowdfunding-Kampagne von Meerkorn unterstützen!

Um in die Produktion starten zu können, hat Meerkorn eine Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter ins Leben gerufen. Seit Mitte Januar sammelt das Start-up Geld für die Spritzgussformen, die es für die Herstellung der Seifenmühle braucht. Wenn alles klappt, können die ersten Mühlen im August 2020 an die Meerkorn-Unterstützer gehen. Und um komplett plastikfrei zu reisen, gibt es im Lilli Green Shop noch weitere nachhaltige Badezimmerprodukte: Etwa die Kulturbeutel von Ekobo aus recycelten PET-Flaschen oder nachhaltige Zahnbürsten.

Schreibe einen Kommentar

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!