Selber machen

Frische Säfte selber machen

Da das Thema gesunde Ernährung immer mehr in all unserer Munde ist, knüpfen wir hier nochmal an, und möchten Euch an dieser Stelle dazu inspirieren Eure Kreativität auch in Eure Drinks fließen zu lassen. Frische und selbst gepresste Obst- und Gemüsesäfte schmecken einfach lecker und sind gesund. Egal, ob zum Müsli oder als Smoothie für zwischendurch – Gemüse- und Obstsäfte sind eine gesunde und bessere Alternative zu Limo & Co.

Entsafterkauf – Unterschiede von Zentrifugen und Pressen

Eine Saftpresse oder ein Entsafter ist daher ein wichtiger Küchenhelfer. Im Handel, wie beispielsweise hier, gibt es die unterschiedlichsten Systeme. Diese unterscheiden sich nicht nur in puncto Qualität und Preis, sondern auch in den mechanischen Verfahren, mit denen sie entsaften.

Obst und Gemüse lassen sich in der Regel durch verschiedene Verfahren entsaften: die Gewinnung mithilfe einer Zentrifuge oder durch das Pressen von Obst und Gemüse.

Die unterschiedlichen Varianten der Entsafter

Die meisten der im Handel erhältlichen Entsafter sind Modelle, die mit Zentrifugen arbeiten. Der Nachteil der Saftpressen ist der höhere Anschaffungspreis. Bis vor Kurzem waren daher Saftpressen für den gewöhnlichen Haushalt so gut wie nicht bezahlbar. Dies kommt daher, dass ein hoher Pressdruck notwendig ist und es eine aufwendige Technik benötigt.

Pressen hat gegenüber dem Zentrifugieren jedoch einen großen Vorteil: Der Saft kommt mit weniger Sauerstoff in Berührung und somit ist dies die gesündere und schonendere Variante. Wem es also nicht auf das Geld ankommt, sollte zu der teureren Saftpresse greifen.

Auf diese Kriterien ist beim Kauf zu achten

Preiswertere Entsafter sind oft wenig robust oder die Saftausbeute ist sehr gering. Besser sind robuste Varianten mit Metallgehäuse und großen Einfüllstutzen. Die Größe des Einfüllstutzens ist ein großes Kaufentscheidungs-Merkmal. Denn besitzt er eine genügende Größe, muss das Obst und Gemüse nicht vor dem Entsaften zerkleinert werden.

Kleinere Karotten, Äpfel und Birnen passen so als Ganzes in den Stutzen, das erspart den unnötigen Arbeitsschritt des Zerkleinerns. Ebenso ist darauf zu achten, dass die einzelnen Teile leicht zu reinigen sind. Sie sollten spülmaschinenfest und so verbaut sein, dass ein leichtes und schnelles Zerlegen und Zusammenbauen möglich ist.

© Stockbyte/Thinkstock

 

2 Comments

  1. Es gibt nichts besseres als täglich einen gesunden und frischen Saft zu genießen.
    Mache das seit vielen Jahren so und kann einfach nicht genug davon bekommen.

    Allen gute Gesundheit.

  2. Pingback: Frische säfte selber machen: Entsafterkauf | Fair VITA

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!