Brand-Check Design Kunst Produkt Stories Technik Wohnen & Einrichten

Little Sun Diamond – Wie eine kleine Solarlampe die Welt zum Leuchten bringt

Der isländische Künstler Ólafur Elíasson und sein Team haben eine neue Generation der Little Sun Solarlampe vorgestellt: den Little Sun Diamond. Die neue Solarleuchte im Taschenformat sieht aus wie ein kleiner, leuchtender Diamanten. Ein wertvolles Schmuckstück, das sich sowohl um den Hals tragen lässt, als auch als Leselampe Einsatz findet.

Der Little Sun Diamond ist aber weit mehr als ein nützlicher Gegenstand. Wer die Werke von Ólafur Elíasson kennt, mit seinem Gespür für Raumerfahrung, Lichtspiel und geometrische Formen, sieht in der neue Little Sun Diamond auch leicht eine optische Verbindung zu den größeren Werken von Elíasson. Wir würden sogar behaupten: Little Sun ist Elíassons größte Werk bis dato, weil es über 500.000 Menschen weltweit über die Sonne miteinander verbindet. Lilli Green besuchte den Launch der neuen Sonnenlampe im imposanten Künstlerstudio im Berliner Brauereigebäude auf dem Pfefferberg, sprach am Rande der Veranstaltung kurz mit Elíasson und berichtet:

Elíasson gründete Little Sun vor einigen Jahren mit dem Ingenieur Frederik Ottesen, einem Pionier auf dem Gebiet der Solartechnologie, der eine der ersten Solarflugzeuge entwickelt hat. „Ich sagte, statt etwas Großes zu machen, wie dein Solarflugzeug, was wäre, wenn wir die Brennstofflampe in Off-Grid-Regionen durch eine Solarlampe ersetzen könnten. So hat es angefangen. Wir hatten lange gesprochen und die Sonne war untergegangen, wir suchten im Dunklen unser Bier und wir sagten: Das ist die einleuchtende Idee.“

»Ich freue mich sehr darüber, dass wir so viele Tonnen Co2 gerettet haben!«

Die Petroleumlampe ist die häufigste Lichtquelle im Leben von 1,2 Milliarden Menschen. Die erdölbasierte Lampe spiegelt die globale Umweltkrise auf Mikroniveau in den Haushalten von den Menschen, die keinen Zugang zur täglichen Stromversorgung haben. Die Lampen werden vor allem in kleine Hütten und Häuschen benutzt. Elíasson: „Wenn da ein Kind vier Stunden lang daneben sitzt, dann ist das in etwa äquivalent zum Rauchen von zwei Zigarettenpackungen.“ Mehr als 4 Millionen Menschen sterben laut UNO aufgrund der Luftverschmutzung im Haushalt. Diese Luftverschmutzung wird durch die Petroleumlampen sowie durch offenes Feuer verursacht. „Und die Lampen sind wie Molotov-Cocktails, die in den oft leicht entflammbaren Hütten viele Unfälle verursachen.“

Die Benutzung der Petroleumlampen kostet pro Woche rund einen Euro – für den Brennstoff. Das heißt, mit der Little Sun spart man pro Woche einen Euro, die Investition lohnt sich also schon nach wenigen Monaten. Es wurden schon über 500.000 Little Suns verkauft, etwa 280.000 davon in Subsahara-Afrika. Elíasson rechnet vor: „Also sparen diese Leute einen Euro pro Woche, das sind 50 Euro pro Jahr, und sag, sie benutzen die Lampen durchschnittlich vier Jahre lang, dann sind das also 200 Euro pro Lampe, also 50 Millionen Dollar und 5000 eingesparte Kubikmeter Erdöl. Das entspricht etwa 100.000 Tonnen Co2. Ich freue mich sehr darüber, dass wir so viele Tonnen Co2 gerettet haben!“

Little Sun: Lichtbringer und Solarrevoluzzer

Die Little Sun ist sowohl Kunstprojekt, Klimaretter und Gebrauchsgegenstand. Die Sonnenlampe ist etwas Politisches, es will die Welt revolutionieren, Bewusstsein vermitteln, Energie tastbar machen. Der erste Launch der Little Sun war im Tate Modern, ein Gebäude, welches eigentlich eine alte Stromturbinenhalle ist. Elíasson: „Also sagten wir: Lasst uns zu einer kleinen, nächtlichen Solarparty einladen, wir sagen es niemandem und dann gibt es einen Stromausfall. Wie verändern Menschen ihr Verhalten? Ist es das, was wir wissen, vom analytischen Teil unseres Gehirns, oder geht es um den emotionalen Teil? Was wir wissen, ist, dass der Verhaltenswandel viel mit Gefühlen und Erfahrungen zu tun hat. Und das kann auch manipuliert werden.“ Also ließ Elíasson die Leute mit einer Little Sun durch dunkle Galerie-Räume gehen, und machte die Erfahrung der Sonnen-Energie zur Körper-Erfahrung.

Elíasson erklärt: „Wir haben Schwierigkeiten, die Klimakrise zu verstehen. Alles ist so datengesteuert, es sind meist abstrakte, emotionslose Fakten. Wie könnte ich dadurch jemals mein Verhalten ändern? Wenn wir also die Sonnenenergie fassbar machen können, wenn wir sie in den Händen halten können, verstehen wir: Ich kann wirklich Energie berühren! Ich bin mit Energie verbunden. Ich bin mit der Sonne verbunden, ich bin mit dem Klima verbunden. Ich lade nicht nur meine kleine Sonne auf, ich lade mich auf, weil ich Energie bin!“

Wir berichteten auch bereits über die Little Sun Original und den Little Sun Charge, und die Produktion, Nachhaltigkeit und das globale Vertriebskonzept der Little Suns. Auch in Afrika bringt Elíasson die Solarlampe als Lichtkunstwerk: „Ich war auf einem Markt in Addis Abeba und sagte zu dieser wirklich erstaunlichen älteren Frau auf dem Markt: Das hier ist ein Kunstwerk! Und sie sagte: Meinst du, wie in der Kirche? Und ich realisierte: Für sie war Kunst irgendwie in der Kirche. Also sagte ich: ja. Und sie sagte: Wow, das ist unglaublich! Der Kern dieser Geschichte ist: Es geht darum, was wir miteinander teilen. Bei Little Sun geht es darum, was die Menschen zusammenbringt, und nicht was sie trennt.“

Viele fragen: Wie erkläre ich meinem Kind die Sonnenenergie? „Die Idee, dass dies ein Solarpanel ist, aktiviert tatsächlich. Du kannst rausgehen, und du hast Energie. Es ist so erstaunlich, wenn Kinder es tun. Sie gehen sogar auf ihre Zehen, um mehr Sonne ab zu bekommen… Und wenn es Abend ist, dann machst du die Lampe an. Energie ist also nicht abstrakt, sondern etwas, was du ernten kannst. Auch eine Frage, die ich öfter von Kindern bekam, war: Wo ist das ganze Co2 hingegangen, die wir gespart haben? Wo ist es dann? Ist es im Keller?“

Entstehung der Little Sun Diamond: Ein kleiner Funken Schönheit

Während sie die Lampe verbreiteten, sprachen Elíasson und sein Team mit vielen Menschen, mit denen sie in Afrika südlich der Sahara arbeiteten, und fragten sie, was sie wollten. „Sie sagten: Wichtig ist, dass es wertvoll zu sein scheint. Also haben wir uns gesagt: Was ist das Wertvollste? Es ist offensichtlich ein Diamant. Und ein Diamant gilt überall als wertvoll. Wie können wir Energie zum wertvollsten Ding machen, was wir haben? Besonders wenn wir es als Schmuckstück tragen? „ Die ursprüngliche kleine Sonne funktionierte gut, aber viele Leute sagten: „Was, wenn wir eine Lampe haben könnten, die stehen kann.“ Und viele Leute sagten: „Wir brauchen mehr Linse. Wir brauchen nur das Objektiv“.

Elíasson und sein Team tüftelten am Design der nächsten Generation Little Suns, machte die Linse größer und die Lampe kleiner und handsamer, damit auch die Versandkosten reduziert werden konnten. Die Linse hat eine Diamantstruktur, und gleicht sich damit auch visuell näher an den anderen geometrischen Werken von Elíasson. Die Little Sun Diamond hat während der Milan Design Week auch bereits den DESIGN PRICE 2017 erhalten.

„Ich sage den Leuten immer wieder: Es ist eine kleine Skulptur. Wenn sie es kaufen, sind sie Kunstsammler. Es gibt keinen Unterschied zu dieser und meiner anderen Arbeit außer diesen: Die Little Sun soll in Off-Grid-Gebieten mit dem Erdölmarkt konkurrieren. Das Erdöl ist überall, und viele sind sehr knapp bei Kasse. Deshalb ist dieses Kunstwerk sehr klein, damit es sich leicht verbreiten lässt und für die Menschen vor Ort bezahlbar bleibt.“

In vielerlei Hinsicht spiegelt der Little Sun Diamond tatsächlich auch die anderen Werke von Elíasson. Sein Fokus auf Naturelemente und der Einsatz von geometrischen Formen, sowie seine Interventionen und Installationen im Raum und Landschaften, und das oft farbige Spiel mit Licht und Dunkelheit. Auch die Thematisierung des Klimawandels ist stärker im Vordergrund seiner Werke gerückt, wie zum Beispiel bei seinen Aktionen rundum dem Klimagipfel in Paris, bei denen er riesige, schmelzende Gletscherteile nach Paris gebracht hat. Man könnte sagen: jeder Little Sun Diamond ist Teil eines großen Little Sun Gesamtkunstwerk, das verschiedenste Menschen auf der Erde über die Sonne miteinander verbindet und ein positives Zeichen für die Zukunft des Planeten und die globale Verbundenheit der Menschheit setzt.

Werde Teil dieses erleuchtenden Gesamtkunstwerks!

Der Little Sun Diamond ist erhältlich im Lilli Green Shop. Die Leuchte macht sich hervorragend als dekorative Schreib- oder Nachttischlampe sowie als stilvolle und nachhaltige Lichtquelle auf Festivals, Camping-Trips und bei Gartenpartys. Mit dem Kauf eines Little Sun Diamonds bekommst du deine eigene kleine Sonne, wirst Teil dieses Gesamtkunstwerks, und unterstützt auch deren Verbreitung in Subsahara-Afrika und die Projekte der Little Sun Foundation.

136 Kommentare

  1. Die Idee Little Sun Diamond schenkt uns eben nicht nur Licht, sondern auch das Bewusstsein dafür, dass dieses Licht ein hohes und wertvolles Gut ist und wie schwierig es sein kann sicher an vernünftiges Licht zu kommen. Gleichzeitig zeigt Little Sun Diamond aber auch, dass kleine Dinge eine große Veränderung bewirken können.

  2. Ich mag die Geschichte die hinter dieser Lampe steht und außerdem trägt sie wie ich finde einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz bei.

  3. Ich finde es toll, dass die Lampe umweltschonend und klimafreundlich ist <3 Tolle Verlosung und ein schöner Gewinn Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen . Deshalb versuche ich mein Glück und hoffe, die Glücksfee ist nun auch mal auf MEINER SEITE . Allen anderen wünsche ich trotzdem auch – VIEL GLÜCK

  4. Ideal für die dunklen Wintermonate und trägt sehr zur Gemütlichkeit bei.

  5. ein wunderschönes Design, dazu klimafreundlich. Wenn es noch dazu so günstig wäre, dass es sich jeder in den Entwicklungsländern leisten könnte, wäre das ein großer Fortschritt. Kinder könnten denn im Dunklen noch ihre Hausaufgaben machen oder lesen. Und wenn etwas so toll aussieht, wird es – hoffentlich – auch mit Respekt behandelt.

  6. überall und jederzeit leuchtet mir ein Lichtlein ohne jemanden zu stören das gefällt mir am besten

  7. Mir gefällt vor allem, dass Kunst, Klimapolitik und Praktikabilität sich nicht ausschließen und hier ein Projekt entstanden ist!

  8. Klimafreundlich ist so wichtig und das finde ich gut

  9. Die Lampe ist nicht nur klein und handlich sondern auch schön anzusehen!

  10. Ich finde es so toll, dass er mit Solar betrieben wird. Das ist nicht nur Umweltfreundlich sondern auch Kostensparend! Ich finde sowas sollte einfach gefördert und mehr gemacht werden!

  11. die Little Sun sieht toll aus, so klein und zierlich, aber bringt Leistung und das noch umweltfreundlich.

  12. Sie ist Klimafreundlich und sieht dabei noch wirklich toll aus. Schon einer der Gründe allein sprechen für sich :-)

  13. umweltschonend und schönes Design zugleich! würde ich sehr oft im Einsatz haben!

  14. Mich erfreut vor allem dass sie so klimafreundlich ist :)

  15. Ein wunderschöne Lampe, die ich super gebrauchen könnte damit ich die Erleuchtung bekomme!

  16. … schont die Umwelt und kann überall eingesetzt werden.

  17. Die Leuchte sieht richtig toll aus mit dem Diamanten Design. Auch ist es energiefreundlich. Perfekt für mich wenn ich unterwegs bin. Zuhause auch eine angenehme Leuchte.

  18. das Design der Lampe gefällt mir sehr gut, edel aber auch ein wenig zurückhaltend

  19. Unglaublich, wie eine kleine Solarlampe die Lebensqualität verbessern kann! So einfach und doch so wirkungsvoll! So sollte Produktdesign sein: ein hoher praktischer Nutzen, ästhetisch sehr ansprechend und langlebig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!