Öko-Tipps Reise-Special Reisen

Die Nachhaltige Packliste – 21 Tipps für Reisen ohne Plastik

Plastikfrei Reisen, geht das überhaupt? Eine Reise komplett ohne Plastik und synthetische Materialien ist gar nicht so leicht. Viele Outdoor-Produkte sowie Alltagsgegenstände kommen nicht ohne Plastik oder Synthetik-Fasern aus. Statt alles aus Plastik jetzt auszusortieren und komplett plastikfrei zu werden gilt es, zukünftig achtsamer zu sein, mit welchen Materialien Sie sich ausstatten. Wir haben viele hilfreiche Tipps gesammelt für eine nachhaltige und plastikfreie Packliste:

Banner – Reise Special

1. Ohne Plastik verreisen

Was soll alles mit in den Urlaub? Die Frage sollte erst mal sein: Was lassen Sie besser zuhause? Besonders zu vermeiden sind Wegwerfprodukte. Hierfür gibt es meistens gute undnachhaltige Alternativen. Gerade wenn Sie in der Natur unterwegs sind, ist es wichtig, dass Sie nichts dabei haben was der Umwelt schaden kann. Vermeiden Sie Müll schon vor der Abreise, indem Sie wiederverwendbare Produkte mitnehmen und möglichst alles an Verpackungen zuhause lassen.

2. Weniger Gepäck = mehr Reisefreude!

Je weniger Sie mitnehmen, desto weniger CO2 verursachen Sie, besonders beim Fliegen zählt jedes Kilo. Merken Sie sich ganz genau während der Reise, was Sie wirklich gebraucht haben, notieren Sie sich das im Reisetagebuch und nehmen Sie bei der nächsten Reise nur das mit was Sie wirklich brauchen. So tun Sie schließlich auch sich selbst Gutes, indem Sie kein unnötiges Gepäck mitschleppen. Gerade mit wenig auszukommen schafft Raum für die Essenz der Reise.

Nachhaltige Reisegarderobe & Ausrüstung

Nachhaltige Packliste - Antonio Verde - ECO Sun - Sonnebrille

3. Nachhaltige Outdoor-Ausrüstung

Es gibt kaum eine Reise ohne Outdoor-Kleidung und -Ausrüstung. Auch hier gilt besonders das Credo: besser wenige, dafür hochwertige Sachen kaufen, die lange halten! Bei den Outdoor-Herstellern gibt es große Unterschiede, wie viel Nachhaltigkeitsengagement sie sich leisten. Hier empfehlen wir gezielt nur die Vorreiter zu kaufen, wie zum Beispiel Patagonia, Vaude oder Pyua. Wer wirklich ganz ohne Plastik reisen möchte, sollte sehr darauf achten, nur Ausrüstung und Kleidung aus Naturmaterialien zu kaufen.

4. Nachhaltige Kleidung

Auch Kleidung sollten Sie bevorzugt ökologisch und fair produziert kaufen. Es gibt mittlerweile ein echt hochwertiges Angebot an Marken, die es mit der Nachhaltigkeit ernst meinen. Eco Fashion Stores wie LOVECO oder Glore bieten ein umfangreiches Angebot an stylischer Kleidung und führen meist auch Produkte wie nachhaltige Badehosen oder Bikinis. Achten Sie darauf, dass die Produkte das GOTS-Label führen. Dies garantiert eine ökologische Herstellung nach Bio-Standards.

5. Waschbeutel gegen Mikroplastik

Besonders Outdoor-Kleidung enthält oft kleine Plastikpartikel, die beim Waschen als Mikroplastik in der Umwelt landen können. Gerade wenn Sie unterwegs in der Natur sind, ist es dringend zu empfehlen, hier mit Vorsicht zu waschen. Waschen Sie deshalb synthetische Kleidung, wenn möglich (auch zuhause!), mit einem Waschsack, der Mikroplastik filtert. Und noch wichtiger: schauen Sie beim nächsten Einkauf, dass Sie bevorzugt ökologische Kleidung aus Naturfasern kaufen.

6. Kompostierbare Regencapes

Wer keine regenfeste Outdoor-Jacke mitbringt, sollte zumindest ein Regenschutz für Notfälle mitnehmen. Statt Einweg-Regencapes aus Plastik sollten Sie auch hier ein wiederverwendbares Regencape wählen. Ganz ohne Plastik haben wir sie noch nicht gefunden, aber es gibt bereits kompostierbare Regencapes aus Bioplastik, woraus sogar Pflanzen wachsen können.

7. Ökologische Sonnenbrille

Es gibt mittlerweile ganz schöne, nachhaltige Sonnenbrillen. Zum Beispiel Sonnenbrillen aus Holz wie Kerbholz. Oder auch die coolen ECO Sun Sonnenbrillen aus Bambus und recycelten Teilen von Computern von Antonio Verde.

Plastikfrei Reisen: Behälter & Geschirr

Nachhaltige Packliste - ECO Brotbox - Reisen ohne Plastik

8. Stoffbeutel statt Plastiktüten

Auch im Urlaub werden Sie einkaufen. Ob im Supermarkt oder beim lokalen Delikatessenladen: es lohnt sich immer Gemüse- und Stoffbeutel dabei zu haben. Zum einen tragen sie sich besser als Plastiktüten und zum anderen sparen Sie und die Umwelt jede Menge Plastikmüll!

9. Plastikfreie Brot- und Lunchboxen

Nehmen Sie Brot- und Lunchboxen mit, sodass Sie unterwegs und am Urlaubsort kein Einwegplastik oder Alufolie brauchen. Ob auf Wanderungen, Fahrradtouren, für Picknicks oder auf Exkursion: eine Jause und etwas zum Knabbern macht bei jedem Ausflug Sinn. Dafür gibt es zum Beispiel tolle, neue Bento Boxen von BIOBU aus Bambusfasern. Persönlich mögen wir die Brot- und Lunchboxen aus Edelstahl von ECO Brotbox sehr gerne, weil sie sich wunderbar kombinieren lassen. Mit mehreren Box-Ebenen und der zusätzlichen Snackbox lassen sich die kulinarischen Mitbringsel wunderbar transportieren. Auch gibt es von ECO Brotbox Isolierbehälter für Suppen, Salate und sonstige Gerichte.

10. Wiederverwendbares Geschirr und Besteck

Für Camping oder für unterwegs möchten Sie Geschirr mitnehmen? Auch hierfür gibt es tolle Alternativen um ohne erdölbasiertes Plastik auszukommen. Ganz praktisch und mit toller Haptik ist zum Beispiel Geschirr und Besteck aus Bambusfasern, wie das von Zuperzozial oder BIOBU. Auch Besteck aus Holz kann sehr schön sein; besonders in der Natur passt das wunderbar.

11. Behälter und Dosen für Reise-Knabberei

Unser persönlicher Reise-Hit ist immer eine Box mit Nüssen mit dabei zu haben. Gerade auf Wanderungen macht sich eine Nuss-Box sehr beliebt. Als Behälter eignen sich kleine Brotboxen oder auch die Essensbehälter. Statt die kleinen Tüten aus dem Supermarkt zu kaufen, können Sie natürlich auch Nüsse im Unverpackt-Laden oder im Nussgeschäft direkt und ohne Plastik kaufen.

Trinken ohne Plastik

Nachhaltige Packliste - Plastikfrei Trinken

12. Plastikfreie Trinkflaschen für unterwegs

Eine wiederverwendbare Wassertrinkflasche ist für den plastikfreien Urlaub ein absolutes Muss. Bei der Auswahl dieser Flaschen sollten Sie allerdings auch auf eine nachhaltige und möglichst plastikfreie Herstellung achten. Nicht alle Hersteller achten darauf, dass sowohl ökologische als auch soziale Standards eingehalten werden. Es gibt zum Beispiel sehr gute und schöne Trinkflaschen aus Edelstahl von ECO Brotbox. Besonders praktisch für unterwegs sind auch die kleinen Mizu-Flaschen. Wer gerne aus Glas trinkt, dem empfehlen wir die Soulbottles, die es mit verschiedenen, stilvollen Motiven gibt.

13. Plastikfreie Strohhalme

Plastikstrohhalme sind tabu und bald sogar verboten! Höchste Zeit um auf nachhaltige Alternativen zu Plastikstrohhalmen umzusteigen. Es gibt wunderbare Alternativen: Strohhalme aus Glas, Bambus oder Edelstahl. Wer doch noch unbedingt Einweg-Strohhalme braucht, der sollte am besten Strohhalme aus Stroh wählen. Im Urlaub können Sie auch in der Gastronomie freundlich auf diese Alternativen aufmerksam machen.

14. Wasserfilter

In manchen Ländern kann das Leitungswasser nur gefiltert getrunken werden. Informieren Sie sich vor der Abreise über die Trinkwasserbedingungen und sorgen Sie vor, damit Sie nicht jeden Tag Wasser aus Plastikflaschen kaufen müssen! Es gibt gute Reisefilter auf dem Markt und manchmal sind sogar auch Reinigungstabletten ausreichend.

Zero Waste im Reisebadezimmer

Nachhaltige Packliste - DIY Seife - Stop the water

15. Kulturbeutel: Natur pur!

Viele Kosmetikprodukte und auch Zahncremes enthalten Mikroplastik. Außerdem können die darin enthaltenen Chemikalien auch das Grundwasser verunreinigen. Wählen Sie deshalb nur zertifizierte Naturkosmetik und Naturseifen, oder noch besser: stellen Sie die Kosmetikprodukte und Seifen selbst her! Dann wissen Sie ganz genau was drin ist.

16. Feste Shampoos & pure Pflegeprodukte

Es gibt auch sehr hochwertige, feste Haarshampoos, mit denen Sie ganz ohne Plastik auskommen können. Manche Pflegeprodukte sind pur sowieso am allerbesten, wie zum Beispiel Kokos-Öl. Vermeiden Sie auf jeden Fall Pflegeprodukte in Reisegrößen und verwenden sie stattdessen wiederverwendbare Behälter.

17. Plastikfreie Zahnbürste

Mittlerweile gibt es immer mehr nachhaltige und plastikfreie Zahnbürsten. Gerade mitten in der Natur fühlt es sich auch irgendwie besser an, sich die Zähne mit einem natürlichen Material zu bürsten. Wir selber sind Fans von Bambuszahnbürsten. Die von Ecobamboo sind sogar vollständig kompostierbar. Trotzdem bitte nicht in der Natur entsorgen! Auch kompostierbare Produkte können unter Umständen lange brauchen, bis sie vollständig kompostiert sind.

18. Wattestäbchen ohne Plastik

Wattestäbchen scheinen so harmlos, aber weil sie so klein sind, landen sie oft in der Natur. Nehmen Sie stattdessen Wattestäbchen aus nachwachsenden Rohstoffen, zum Beispiel aus Bambus und Watte aus Biobaumwolle.

19. Taschentücher – Stoff oder Papier?

Waschbare Stofftaschentücher scheinen vielleicht altmodisch, können aber auch ganz stylisch daherkommen und sind ökologisch gesehen klar im Vorteil. Wenn Sie doch lieber Papiertaschentücher mitnehmen, dann wählen Sie welche aus Recyclingpapier. Viele benutzen Taschentücher auch für die Toilette in der Natur. Normale Taschentücher sind allerdings meistens mit Chlor gebleicht und enthalten Chemikalien. Sie können den Boden und das Grundwasser verschmutzen und es kann Jahre dauern, bis die Taschentücher vollständig verrottet sind. Lassen Sie also nie Ihre Taschentücher in der Natur!

Nachhaltiges Reise-Equipment und Helfer

20. Solarlampe und Solarladegerät

Statt batteriebetriebenen Wegwerf-Taschenlampen gibt es auch tolle Solarlampen für unterwegs. Die Solarlampen von Little Sun sind handlich, praktisch und haben ein tolles Design. Es gibt auch ein sehr praktisches Solarladegerät, mit dem Sie bis zu zwei Smartphones täglich mit Sonnenenergie aufladen können. Gerade in der Wildnis kann dies lebenswichtig sein!

21. Nachhaltiges Reisetagebuch

Führen Sie ein Reisetagebuch! Es hilft Ihnen auch Ihre Reise bewusster anzugehen und sich nachher an Ihre Erlebnisse erinnern zu können. Das Führen eines Tagebuches ist wie eine kleine Meditation. Sie können Ihr Reisetagebuch auch einem bestimmten Thema widmen, zum Beispiel plastikfreies Reisen. Wählen Sie dafür ein Notizbuch aus Recyclingpapier oder ein Notizbuch aus Kork. So widmen Sie dem Thema „Nachhaltiges Reisen“ besondere Aufmerksamkeit und haben am Ende der Reise vielleicht sogar unbemerkt einen Bestseller geschrieben!

Banner – Reise Special

Die nachhaltige Packliste – Reise-Checklisten

Packliste - Outdoor & Ausrüstung

+ Rucksack und Tagesrucksack aus Recyclingmaterialien

+ Schlafsack aus recyceltem Polyester

+ Baumwollschlaffsack aus Biobaumwolle

+ Ökologische Wanderschuhe

+ Wanderstöcke aus Holz oder Bambus

+ Fernglas & Kompass aus Edelstahl

+ Wanderapp statt Wanderkarte

Packliste - Reisegarderobe

+ Unterwäsche & Socken aus Biobaumwolle

+ T-Shirts, Hemden & Blusen aus Tencel oder Biobaumwolle

+ Kurze & lange Hosen aus Biobaumwolle oder Leinen

+ Strumpfhosen & Leggins aus Naturmaterialien

+ Kleid & Abendgarderobe (nur 1x das Schönste!)

+ Nachhemd / Pyjama / Bademantel aus Biobaumwolle

+ Badesachen / Bikini zBs. aus recycletem Polyester

+ Pullover / Hoody aus Biobaumwolle oder Hanf

+ Windjacke / Regenjacke  aus Bioplastik oder aus recycletem Polyester

+ Halstuch & Handschuhe aus Biobaumwolle oder Biowolle

+ Mütze / Sonnenhut / Kappe aus Biobaumwolle oder Upcycling

+ Ökologische Sneakers, Sandalen

+ Ökologische Sonnenbrille

Packliste - Reise-Equipment & Helfer

+ Solarlampe & Solarladegerät

+ Reisenähset (Reparieren statt wegwerfen!)

+ Reisetagebuch aus Recyclingpapier

+ Sojawachskerzen & Streichhölzer

+ Schreibzeug, plastikfreie Stifte

Packliste - Behälter & Geschirr

+ Plastikfreie Wassertrinkflasche

+ Isolierflasche aus Edelstahl

+ Brotbox, Lunchbox, Essensbehälter aus Edelstahl oder Bambusfasern

+ Wiederverwendbare Coffee-To-Go-Becher

+ Plastikfreie Strohhalme

+ Plastikfreies Geschirr: Teller, Becher, Schälchen zBs. aus Bambusfasern

+ Wiederverwendbares, plastikfreies Reisebesteck

+ Wasserfilter & Wasserreinigungstabletten

Packliste - Reisebadezimmer

+ Zahnbürste aus Bambus

+ Ökologische Zahnpaste, Zahnseide

+ Seife & Shampoo aus Naturkosmetik oder Selbstgemacht

+ Kamm & Haarbürste aus Holz

+ Sonnenschutz ohne Nanopartikel, Mikroplastik und Silikone

+Badetuch aus Biobaumwolle

+ Nagelschere

+ Plastikfreie Wattenstäbchen

+ Wiederverwendbare Ohrstöpsel

+ Taschentücher aus Stoff oder Recycling

+ Reiseapotheke ohne Gift & Chemie

+ Ökologische Kondome aus Naturkautschuk

+ Ökologische Damenhygieneprodukte

+ Natürliches Moskitoschutz-Spray

+ Ökologisches Waschmittel

+ Wäscheleine & Holzklammern

Checkliste Reisedokumente und Utensilien

+ Reisepass, Führerschein, Versicherungskarte

+ Online Kopie Reisedokumente

+ Nachhaltige Bankkarten und Geld

+ Mobile Tickets

+ Plastikfreie Dokumententasche

+ Handy, Rechner, Ladegeräte

+ Reiseführer, Sprachführer

3 Comments

  1. Hallo LilliGreen,

    vielen Dank für diesen tollen Artikel, er kommt genau richtig für unseren kommenden Urlaub! Wir hatten schon viele dieser Tipps auf dem Radar, einige aber auch noch nicht.

    Den Tipp, aufzuschreiben was wir im Urlaub tatsächlich gebraucht haben und was nicht, finde ich besonders gut und werde ihn auf jeden Fall befolgen!

    Nachhaltigkeit ist so ein wichtiges Thema, das uns immer bewusst sein sollte und auch beim Reisen auf keinen Fall vergessen werden darf. Deshalb kompensieren wir unsere Flüge mittlerweile auch immer bei Atmosfair. Vielleicht ist ja CO2 Kompensieren auch ein Thema für diesen oder einen weiteren Artikel auf diesem Blog :)

    Zum Thema Sonnencreme:
    In Nürnberg gibt es einen unverpackt Laden (Zero Hero), der auch Sonnencreme zum selber Abfüllen hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass andere unverpackt Läden, die es ja mittlerweile in vielen Städten gibt, auch Sonnencreme zum Abfüllen haben.

    LG Simon

  2. Hallo, Danke für das Feedback! Das ist tatsächlich eine gute Frage, wir nehmen es auf die Redaktionsliste auf und machen ein extra Beitrag zum Thema Sonnencreme. Liebe Grüße vom Lilli Green Team!

  3. Hallo,
    wunderbar die Packliste. Eins vermisse ich: Sonnencreme. Ich habe keine Idee für eine Alternative. Was könnte es sein? Gibt es irgendwo irgendwas?
    Freue mich über eine Antwort.
    Freundlicher Gruß
    Claudia Langenbach

Schreibe einen Kommentar

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!