Architektur Bauen

Architekten drucken Lehmhäuser aus dem 3D-Drucker!

In Italien entsteht gerade der Prototyp eines Wohnhauses aus dem 3D-Drucker, das zeigt, wie nachhaltige Architektur Wohnraum für alle bereitstellen könnte. Die kuppelförmigen Lehmhäuser sind umweltfreundlich und können so ausgestattet werden, dass sie vollständig autark sind.

Die Welt braucht nachhaltige Architektur

Die Weltbevölkerung wächst, jedes Jahr kommen 83 Millionen Menschen hinzu. Gleichzeitig sieht die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen vor, dass in zehn Jahren alle Menschen Zugang zu angemessenem, sicherem und bezahlbarem Wohnraum haben sollen. Das geht nur mit ressourcenschonenden Materialien und Bauprozessen. Die experimentellen Lehmhäuser aus dem 3D-Drucker, die jetzt in Italien entstehen, sind eine mögliche Lösung.

Mit ihren zwei ineinander übergehenden Kuppeln erinnern sie an Wespennester und an prähistorische Siedlungen, aber auch an Earthships. Erdacht hat sie das italienische Architekturbüro Mario Cucinella zusammen mit dem Projekt WASP (World’s Advanced Saving Project). WASP beschäftigt sich mit innovativen 3D-Drucktechniken und setzt in dem Projekt unter anderem einen 3D-Drucker ein, der Gebäude mit mehreren Metern Durchmesser drucken kann.

Lehmhaus aus dem 3D Drucker Lehmhäuser aus dem 3D Drucker Bauskizze

Bilder: (c) Mario Cucinella Architects

Lehmhäuser und nachhaltiges Bauen

Häuser aus Lehm eignen sich gut für nachhaltige Architektur, weil Lehm günstig, gut verfügbar und wiederverwendbar ist. Er sorgt zudem für ein gesundes Wohnklima und eine gemütliche warme Atmosphäre. Die Kuppeln bieten Platz für einen offenen Wohnraum und einen Schlafbereich mit Toilette. In einem kleinen Teich wird Regenwasser gesammelt, das die Bewohner für den Garten nutzen können. Eine autarke Energieversorgung über Solarthermie ist ebenfalls vorgesehen.

Der Prototyp der Lehmhäuser ist in Massa Lombarda in der Nähe von Bologna im Bau, wobei der verwendete Lehm direkt von dort stammt. Form und Eigenschaften der Strukturen können an klimatische Bedingungen angepasst werden. Die Projektpartner hoffen, damit eine tragfähige Lösung für nachhaltige autarke Communities beizusteuern.

Eine niederländische Baufirma baut gerade die ersten bewohnbaren Häuser aus dem 3D-Drucker aus Beton. Die Häuser in Eindhoven sind eine optische Sensation, allerdings ist natürlich Lehm für die Umwelt viel besser!

Lehmhäuser Architektur Skizze - Hausbau aus dem 3D Drucker

Bilder: (c) Mario Cucinella Architects

Schreibe einen Kommentar

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!