Öko-Tipps

Sodastream DUO – Selbstsprudeln für weniger Einwegplastik

Einwegplastikflaschen sind zum größten Teil unnötiger Plastikmüll. Wir brauchen echte Alternativen, um dieses Einwegplastik zu vermeiden. Die weltbekannte Wassersprudlermarke SodaStream zaubert aus Leitungswasser auf Knopfdruck frisches Sprudelwasser und reduziert damit den Konsum von Einweg-Plastikflaschen. Jetzt hat das Unternehmen mit der SodaStream DUO einen Wassersprudler auf den Markt gebracht, der mit zwei Flaschen ausgestattet ist: eine Glasflasche für zuhause und eine wiederverwendbare Kunststoffflasche für unterwegs. Wir testeten das Produkt und die Nachhaltigkeitsclaims und verlosen unten im Beitrag eine SodaStream DUO! Werbung

Zugegeben, am Anfang waren wir etwas skeptisch. Wie soll ein Gerät, größtenteils selbst aus Kunststoff, bitte gut für die Umwelt sein? Als wir uns aber klarmachten, wie viele Einweg-Plastikflaschen für den Konsum von Limonaden und Sprudelwasser eigentlich verbraucht werden, schimmerte es uns: Natürlich, das ist die bessere Lösung. Vorausgesetzt natürlich, der Wassersprudler ersetzt den tatsächlichen Konsum von Einwegplastikflaschen. Auch hier geht es natürlich darum, weiterhin verantwortlich zu konsumieren.

Einsatz gegen Einwegplastikflaschen

Bereits seit zehn Jahren setzt sich der Wassersprudlerhersteller gemeinsam mit Schauspieler Hannes Jaenicke mit medienwirksamen Aktionen gegen Einwegplastik ein. Dass es gleichzeitig mit großen Getränkemarken kooperiert, die diese Einwegflaschen auf den Markt bringen, ist nicht unbedingt ein Widerspruch: Auch diese Unternehmen brauchen einen Ausweg aus der Plastikkrise und Wassersprudler können ein echter Teil der Lösung sein.

Bei einer Befragung ihrer Konsumenten gaben 84 % an, dass sie durch SodaStream ihren Einwegplastikflaschenverbrauch verringert haben. Wenn Wassersprudler Einwegflaschen ersetzen, kann das einen großen Impact haben. Das Unternehmen kündigt an, bis 2025 weltweit etwa 78 Milliarden Einwegplastikflaschen zu vermeiden. Natürlich wirkt das nur, wenn jemand vorher schon einen regen Verbrauch von Mineralwasser und Limonade hatte. Aber genau dort setzt SodaStream an, als nachhaltigere und kostengünstigere Alternative zu Einwegplastikflaschen und gekauftem Sprudelwasser.

Im Moment wird noch daran gearbeitet, auch das Material für die Wassersprudler aus recyceltem oder pflanzenbasiertem Material produzieren zu können. Mit dem Wassersprudler lässt sich nicht nur Sprudelwasser, sondern auch Softdrinks, Fruchtschorlen und sogar Eistee selbst herstellen. Aufgrund des hohen Mischverhältnisses reichen die Sirups je nach Sorte für bis zu neun oder sogar zwölf Liter Fertiggetränk, sodass auch hier jede Menge Einwegplastik eingespart wird. Die Sirup-Flaschen selbst werden schon bald ebenfalls aus recyceltem Material hergestellt werden.

In einem ausführlichen Bericht ist das Newsportal Watson der Frage nachgegangen, wie nachhaltig denn SodaStream wirklich ist. Sie sprachen dazu mit Expert*Innen von Greenpeace, BUND und der Deutschen Umwelthilfe. Das Feedback der Umweltorganisationen war dezent positiv. Vor allem wenn die Geräte dazu beitragen, gekauftes Wasser durch Leitungswasser zu ersetzen, sind sie eine nachhaltigere Alternative. Auch Öko-Test sagt dazu: „Wer Wasser selbst sprudelt, spart lästiges Kistenschleppen und leistet einen Beitrag für die Umwelt.“ Öko-Test testete verschiedene Anbieter, SodaStream punktete als einer der besten Wassersprudler auf dem Markt.

Sodastream DUO

Sprudeln gegen Plastik und … CO2?

Laut SodaStream können alle „ihren Carbon Footprint ganz leicht reduzieren“. Wir witzelten schon über die Möglichkeit, mit dem Sodawasser CO2 zu speichern, um so das Klima zu schützen. Eine interessante, aber auch etwas theoretische Frage: Schadet das CO2 im Sprudelwasser eigentlich dem Klima?

Auch dazu gibt es schon Hochrechnungen. Das Handelsblatt hat diese Frage dem Umweltbundesamt vorgelegt. Entweder ist das CO2 für den Sprudel ein Nebenprodukt bei der Produktion oder es handelt sich um solche kleinen Mengen, dass es überschaubar ist. SodaStream hat für den Wassersprudler DUO das Carbon Trust Reducing Carbon Label erhalten, was die tatsächliche Reduzierung des CO2-Fußabdrucks prüft und belegt. Die Zertifizierung wird alle zwei Jahre überprüft.

Softdrinks und Sprudelwasser-Cocktails selber machen

Es gibt Fertig-Getränke von großen Getränkeherstellern, aber auch weit über 30 verschiedene SodaStream-Sirups, mit denen sich dann mit dem SodaStream ganz bequem ein sprudelndes Erfrischungs-Getränk herstellen lässt. Aber auch Sprudelwasser pur lässt sich super für tolle Mocktails oder Cocktails nutzen. Nicht nur selbstgemachte Schorlen mit Holunder, Minze und Rhabarber können mit frischem Sprudelwasser gezaubert werden, sondern auch beliebte Cocktails wie Aperol-Spritz werden mit Sprudelwasser nochmal prickelnder.

Der Selbsttest mit der DUO

Die Inbetriebnahme der SodaStream DUO war viel einfacher als gedacht und eigentlich alles selbsterklärend. Nur einmal kam die Frage auf: Wo ist denn der Stecker bitte versteckt? Ah, den gibt es gar nicht, das Gerät kommt einfach ganz ohne Strom aus! Was wir auch gut finden: Die leeren Kohlensäure-Zylinder können einfach im Geschäft um die Ecke gegen volle Zylinder getauscht werden, es besteht also ein gut organisiertes Kreislauf-System.

Die Idee der DUO ist es, zwei Flaschen zur Auswahl zu haben: eine Glasflasche für zuhause und eine BPA-freie, wiederverwendbare Kunststoffflasche für unterwegs. Beide Flaschen haben ein Füllvolumen von 1 Liter und sind spülmaschinengeeignet. Die Glasflasche für Zuhause ist chic und steht auch schön auf dem Tisch. Auch Form und Größe der Kunststoffflasche für unterwegs sind prima. Natürlich ist es ganz praktisch, gleich die richtige Flasche mit dem Sprudelwasser aufzufüllen. Wir sind persönlich auch bei wiederverwendbaren Flaschen große Liebhaber von plastikfreien Alternativen. Für weitere SodaStream DUO-Varianten würden wir uns noch eine coole Edelstahlflasche für unterwegs wünschen. Insgesamt sind wir von der einfachen Benutzung der SodaStream DUO überzeugt, und es ist ein schönes Gefühl, immer ein Sprudelwassergetränk zur Verfügung zu haben!

Der Selbsttest mit der SodaStream DUO

 

VERLOSUNG – Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Verlosung. Die Verlosung wurde erfolgreich abgeschlossen und die Gewinnerin/der Gewinner wurde bereits persönlich benachrichtigt.

33 Kommentare

  1. Eine wirklich sinnvolle Erfindung, die rundum überzeugt. Vorteil für die Umwelt, für mich…einfach Klasse

  2. Die perfekte Lösung keine schweren Wasserflaschen zu tragen.

    Das schont die Umwelt.

    Einfach Leitungswasser in Sprudelwasser verwandeln.

    Die perfekte Lösung nachhaltig zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!