Architektur Bauen

Designstudio entwickelt Tiny House zum selber bauen als Bausatz

Das ungarische Designstudio Hello Wood hat ein Tiny House zum selber bauen entwickelt. Das Fertighaus „Kabinka“ kommt als Bausatz und lässt sich in ein bis drei Tagen per Hand aufbauen. Weil es aus vorgefertigten Teilen besteht, reichen dafür ganz normales Werkzeug und die mitgelieferte Anleitung.

Minimalistisch und modular aufgebaut

Das Tiny House sollte vor allem günstig sein und ist deshalb modular aufgebaut. Der Bausatz wird in Ungarn hergestellt und für leichteren Transport in flache Pakete verpackt. Die Grundfläche der fertigen Häuschen liegt je nach gewählter Größe zwischen 12 und 20 Quadratmetern. Aufgebaut sind sie gute vier Meter hoch, also hoch genug für eine zweite Ebene zum Schlafen.

tiny house zum selber bauen von hello woodtiny house zum selber bauen

Jedes Haus ist mit einer kleinen Küche, Bad, Ofen und Couch ausgestattet, die größte Ausführung besitzt zusätzlich zur Wohnfläche noch eine Terrasse. Beim Bestellen lassen sich noch Extras wie zusätzliche Fenster oder Trennwände auswählen.

Das Tiny House lässt sich als Wochenendhäuschen genauso nutzen wie als Outdoor-Arbeitszimmer oder sogar als Meetingraum für Unternehmen. Mit Heizung ist „Kabinka“ auch in kühleren Jahreszeiten bewohnbar. Mit seinem Giebeldach ist das Haus vom traditionellen Baustil im ländlichen Ungarn inspiriert.

Kann wirklich jeder ein Tiny House selber bauen?

Viele Menschen wünschen sich, ein Haus als Fertighaus kaufen zu können. Hello Wood betont, dass jeder das Tiny House mit einigen Helfern unproblematisch selbst aufbauen kann. Die Designer sind überzeugt, dass Menschen beim Bauen mit Holz lang vergessene Fähigkeiten wiederentdecken können. Wer sich den Selbstaufbau dennoch nicht zutraut, bekommt gegen eine Gebühr auch Hilfe. Den Preis für das Häuschen gibt es bei Hello Wood auf Anfrage.

Nachhaltig Leben im Tiny House

Bei Design und Herstellung achtete Hello Wood stark auf Nachhaltigkeit. Ein Tiny House aus Holz ist umweltfreundlicher als ein Haus aus konventionellen Materialien, das mit herkömmlichen Methoden gebaut wird. Die Fertigung der Bauteile von „Kabinka“ erfolgt über eine CNC-Maschine.

Auch das Leben im Tiny House ist nachhaltiger. Eine US-Forscherin hat untersucht, ob das Leben auf kleinstem Raum tatsächlich zu einem nachhaltigen Leben führt. Sie fand heraus, dass der ökologische Fußabdruck im Tiny House fast halbiert wird!

Schreibe einen Kommentar

Alles, was Sie wissen müssen

Jetzt kostenlos abonnieren und 5% Rabatt sichern!

Das Lilli Green Magazin berichtet regelmäßig über nachhaltiges Design aus aller Welt. Im monatlichen Magazin-Abo erhalten Sie die besten Artikel und Interviews rund um Nachhaltigkeit und Design, sowie exklusive Neuigkeiten, Angebote und Verlosungen aus dem Lilli Green Shop. Als Mitglied der Lilli Green Community erhalten Sie außerdem 5% Rabatt auf das reguläre Shopsortiment!